Xbox Surface: bringt Microsoft jetzt Bewegung in den Markt der Gaming-Tablets?

surface_group_gallery_post-5

Nachdem nach Apple nun auch andere große Hersteller eigene Tablets in den Handel brachten, die eigentlich sonst nicht für derartige Geräte bekannt sind, könnte Microsoft demnächst quasi eine Unterkategorie dieser Tablets ins Rollen bringen. Mit dem Wikipad bekommen wir demnächst das erste richtige Gaming-Tablet, das von einem vollwertigen Controller umschlossen ist, der sich aber auch vom Gerät trennen lässt. Das ist die logische Evolution dieser Geräte, damit kann man dann „echtes Gaming“ auch mobil erleben. Archos macht es mit dem Gamepad ähnlich, nur wesentlich günstiger und daher nicht ganz so leistungsfähig.

Es gibt nun erste Gerüchte zu einem Xbox Surface, also zu einem Gaming-Tablet von Microsoft. Das wird natürlich zwar nicht mit Android ausgestattet sein, könnte aber den Markt der Gaming-Tablets in Bewegung bringen, insofern die Quellen von The Verge die Wahrheit verbreiten. Das eventuell mit einem ARM- oder Intel-Prozessor ausgestattete Tablet soll als Controller für die Xbox dienen können, allerdings auch eigenständig nutzbar sein. Glaubt man weiter den Gerüchten, handelt es sich um ein 7 Zoll Tablet mit einem möglicherweise abgespeckten Windows, zudem könnte es über „übermäßig“ viel Arbeitsspeicher verfügen, dass eben auch etwas anspruchsvollere Spiele lauffähig sind.

Dank immer leistungsfähigerer mobiler Hardware, könnten zahlreiche Gaming-Tablets im nächsten Jahr wie aus dem Boden schießen, vor allem wenn ein großer Player hier einen starken Anfang macht. Bisher gab es in diesem Bereich nur wenige Versuche, das Smartphone Xperia Play von Sony scheiterte damals aber kläglich. Auch andere Angebote von Sony wurden bisher nur wenig angenommen, da schlecht umgesetzt, Microsoft hingegen hat bisher seine Produkte ziemlich cool mit der Xbox verbunden, ein gutes Beispiel ist Xbox SmartGlass. (via)

[asa]B0083PWAWU[/asa]