Die smarte Brille Google Glass hat mal wieder ein Firmware-Update bekommen, welches die Brille wirklich spürbar aufwertet. Google konnte der Kamera-Software viel verbessern, sodass die Kamera nun vor allem bei schlechter Belichtung sehr viel bessere Fotos schießt. Erste Vergleiche zeigen eindeutig, dass die Qualität einer Kamera auch schwer von der Software abhängig ist. Vor allem erkennt die Kamera-Software jetzt vorher, wie gerade die Belichtung ist, wodurch sie sich besser anpassen kann. Die Google Glass macht mit der neuen Firmware XE6 jetzt quasi permanent Fotos im HDR-Modus. Die Unterschiede sind aber mehr als eindeutig zu erkennen.

Man kann die Unterschiede auch ganz gut auf Smartphones übertragen. Rechts sind die Fotos von einem Motorola-Smartphone, links von einem von Samsung oder Sony.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Phandroid)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.