Xiaomi 13 Pro: Zoomkamera bald in günstigeren Geräten?

Xiaomi-13-Pro-Test-1

Günstigere Smartphones kommen oft noch ohne optischen Zoom aus, aber Xiaomi will das ändern.

Xiaomi hat dem 13 Pro eine hervorragende Kamera für dreifachen optischen Zoom spendiert und könnte sich langfristig dazu entscheiden, diese Hardware auch in anderen Geräten verfügbar zu machen. Die Frage ist nicht, ob diese Hardware irgendwann in günstigeren Geräten verfügbar sein wird, sondern viel mehr stellt sich die Frage, in welcher Form das passiert.

Bislang haben die Smartphone-Hersteller ihre Zusammenarbeit mit Kamera-OEMs immer nur für Topmodelle umgesetzt. Aber wäre es auch denkbar, dass günstigere Geräte profitieren, zum Beispiel das Xiaomi 14 Lite eine Leica-Kamera spendiert bekommt? Der positive Einfluss wäre erheblich und für Xiaomi ein wichtiger Schritt, doch mir fehlt der Glaube daran.

Echte Zoomkameras werden günstigere Smartphones erreichen

Dennoch wäre extrem cool, wenn die Zoomkamera vom Xiaomi 13, die über eine variable Linse verfügt, zukünftig in niedrigeren Preisklassen steckt. Der hervorragende Vorteil: Diese Kamera holt nicht nur Objekte aus der Ferne näher ran, sie verfügt außerdem über einen Makromodus. Ein großer Vorteil gegenüber klassischen Makrokameras, bei denen man immer auf wenige Zentimeter ans Objekt heran muss.

Insider der Branche sind sich sicher, dass diese Kamera nächstes Jahr im Budget-Flaggschiff steckt. Die Frage ist nur, welches Gerät das wohl sein wird. Ist es das Poco F6 Pro oder doch eher das Xiaomi 14T Pro? Man muss leider auch sagen, dass „günstig“ ein relativer Begriff ist, da die Preise der Geräte aus der oberen Mittelklasse sicherlich weiter zusammen mit den Flaggschiff-Preisen steigen werden.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!