Xiaomi und viele andere Hersteller bereiten sich auf eine neue Smartphone-Software vor. Wie auch Huawei arbeitet Xiaomi dafür nicht in erster Linie daran, dass das neue Android Q auf den eigenen Geräten läuft, sondern passt auch die eigene EMUI bzw. MIUI an und verbessert sie mit weiteren Optimierungen. Ein neues und kurzes Video der Kollegen […]

Xiaomi und viele andere Hersteller bereiten sich auf eine neue Smartphone-Software vor. Wie auch Huawei arbeitet Xiaomi dafür nicht in erster Linie daran, dass das neue Android Q auf den eigenen Geräten läuft, sondern passt auch die eigene EMUI bzw. MIUI an und verbessert sie mit weiteren Optimierungen. Ein neues und kurzes Video der Kollegen von XDA Devs zeigt die aktuellste Betaversion von Android Q auf dem aktuellen Xiaomi Mi 9.

Dark-Mode wird zu modischer Erscheinung

Neu ist unter anderem ein systemweiter Dark-Mode, der sämtliche Apps auf Knopfdruck in ein dunkles Korsett zwingt, wodurch Akku gespart werden kann. Google wird eine solche Funktion in Android Q zwar ebenfalls integrieren, dabei aber eher Freiwilligkeit walten lassen und auf eine Integration des Dark-Modes durch die individuellen App-Entwickler hoffen.

Was ist die Kollegen zum Stand der Entwicklung sagen: „Derzeit ist Android Q auf dem Xiaomi Mi 9 nahezu perfekt und es wird hoffentlich nicht zu lange dauern, bis es offiziell für das Gerät veröffentlicht wird.“

MIUI 11 ist hier noch nicht zu sehen, die neue Oberfläche könnte zusammen mit Android Q auf den ersten Geräten landen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.