Folge uns

Android

Xiaomi landet in Österreich beim ersten Provider

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi macht es sich in Europa langsam bequem, nach dem Lizenzverkauf von Zubehör startete in 2017 der offizielle und eigenständige Verkauf der Smartphones in Europa. Nun landen die Chinaphones auch bei den ersten Providern. Es ist für Xiaomi der nächste Schritt in Europa zu expandieren, nach dem offiziellen Verkaufsstart im vergangenen Jahr über eigene Shops, Amazon und ähnlich große Händler, geht man nun mit den ersten Netzbetreibern in die Zusammenarbeit.

CK Hutchison und Xiaomi haben nun eine weltweit aufgestellte Partnerschaft verkündet, deshalb bietet in Österreich der Provider Drei nun ebenfalls den Verkauf dieser Android-Smartphones aus China an. Anders als bei vielen anderen Händlern ist dieses Angebot ein offizielles, mit Xiaomi ausgearbeitetes.

Mitte Mai wird Drei als erster österreichischer Mobilfunkbetreiber Smartphones von Xiaomi auf den Markt bringen. Gestartet wird mit dem Xiaomi Mi Mix 2, das zuerst nur im 3Shop SCS, Eingang 5 und im 3Webshop auf www.drei.at erhältlich sein wird.

Zum Auftakt der Partnerschaft werden 3Shops in Dänemark, Hongkong, Irland, Italien, Österreich, Schweden und Großbritannien sowie A S Watson’s Fortress, Superdrug und Kruidvat Geschäfte in Großbritannien, Hongkong, Irland und den Niederlanden Xiaomi Produkte anbieten.

CK Hutchison ist rund 130 Millionen Kunden schwer, das ist für Xiaomi ein weiterer Meilenstein. Weiterhin ist aber nicht bekannt, wann auch hierzulande erste Partner gewonnen werden. Alle bisherigen Angebote, wie etwa bei Notebooksbilliger, sind nicht offiziell, deshalb aber auch nicht unbedingt schlecht.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt