Xiaomi Mi Band 2 offiziell vorgestellt

Xiaomi Mi Band 2

Xiaomi präsentiert das Mi Band 2, der erste Fitness-Tracker dieser Serie mit einem Display an der oberen Seite. Wie das Mi Band 2 ausgestattet ist, wissen wir im Prinzip schon seit Monaten, das verbaute Display wurde schon vor einer halben Ewigkeit angekündigt. Dieses Display ist monochrom, 0,42″ groß und ein OLED mit kratzfester Beschichtung. Es zeigt uns Uhrzeit, Puls, Schritte, Anrufe, SMS und so weiter an. Gegenüber an der Unterseite ist wieder ein Pulsmesser verbaut.

Trotz Display bleibt das Gehäuse mit nur 7 g ziemlich leicht, 20 Tage Standby sollen mit dem 70 mAh Akku weiterhin möglich sein und natürlich gibt es eine IP67 Zertifizierung für ein wasserfestes Gehäuse. Kommuniziert wird über Bluetooth 4.0 LE. Ansonsten gibt es zur Technik nicht viel zu sagen, viel mehr steckt nämlich nicht drin. GPS fehlt leider, dafür gibt es nun unter dem Display eine richtige Taste, die hoffentlich auch für den Wecker genutzt werden kann.

Xiaomi Mi Band 2

Entnehme ich das dem chinesischen Plakat richtig, wird der Preis mit umgerechnet 20 Euro angegeben! Kaum mehr wird das Mi Band 2 dann bei GearBest* und Co kosten. Ich bin auf jeden Fall dabei, sobald das Teil lieferbar ist!

UPDATE: Freunde, wir können das Band nun vorbestellen!

(via Weibo, GizmoChina, FoneArena)

  • Holger Hentschel

    Ich erwarte sehnsüchtig den Verkaufsstart. für schlappe 20.-€ immer noch TOP. Nur auf die Versandart muss man achten. Ich hatte zuletzt 4 Wochen…. Doof

  • janhschmidt

    Schaut ja ganz gut aus, nur die App kann ich nicht leiden. Egal ob ich laufe, Fahrrad fahre, Fussball oder sonst eine Mannschaftssportart betreibe, die App erkennt nur Schritte und Schlafen. Naja.

    • mal gucken obs mit dem neuen Band besser wird.

      • janhschmidt

        Würde mich freuen, wenn sie mit dem Band auch die App überarbeiten und das Band in der Lage ist, verschiedene Sportarten zu erkennen. Fitbit, Jawbone, Samsung und Co machen es ja vor – wenngleich natürlich zu einem ganz anderen Preis.

        • das mit den Sportarten ist halt so ne Sache, ich spiele Fußball und dafür gibt es kein einziges sinnvolles Band. Wenn überhaupt, dann bräuchte ich eines mit GPS und das bringt mir in der Halle im Winter auch wenig.

          • janhschmidt

            Stimmt, da bringt das einem wenig. Keine Ahnung, so gut kenne ich mich da im technisch möglichen nicht aus, aber da sollte man quasi einen „Start“-Knopf einfügen, mit dem dann die aktuelle Positionen als Wert Null festgelegt wird und von da an der Bewegungssensor immerhin den Vergleich zum Ausgangsort misst, dafür bräuchte man ja nicht mal GPS.

            Ansonsten sollte es wenigstens erkennen, dass es einen Unterschied zwischen gehen, Joggen, Transport it Bremsen und Beschleunigen gibt, finde ich. Auch für 35€, was das neue jetzt kostet – klar, immer noch weit weniger als die Hälfte von fitbit und Co, aber die haben den Mehrwert eben in der App.

          • mal gucken, bis es da ist, was es kann. Hab das nie so richtig probiert, messe eigentlich nur meinen Schlaf und nutze es als Wecker :D