Xiaomi hat mit dem neusten Mi Band einen ersten Meilenstein erreicht, der allerdings mit Blick auf die Geschichte gar nicht mehr so richtig überzeugend ist. Die erste Million ist geschafft, so oft hat Xiaomi das Mi Band 6 jetzt global verkauft. Dafür hat man allerdings viel Zeit benötigt, nämlich mehrere Wochen. In der Vergangenheit konnte diese Marke wesentlich schneller geknackt werden.

Damals waren die Unterschiede allerdings viel größer. Besonders der Wechsel vom Mi Band 3 auf das Mi Band 4 war ein echter Meilenstein. Weil Xiaomi damals einerseits auf ein farbiges Display setzte und dazu erstmals auf eine Touchbedienung. Das hat schlussendlich dafür gesorgt, dass die erste Million nach acht Tagen geknackt war, nachdem das Mi Band 3 noch 17 Tage benötigt hatte. Keine Daten gibt es zum Mi Band 5.

Mi Band 6 geht nicht mehr so schnell weg: Nicht viel Neues sorgt für weniger Begeisterung

Xiaomi hat beim neusten Mi Band 6 etwa über drei Wochen für die erste Million benötigt. Was vermutlich daran liegt, dass es nur wenige Unterschiede zu den Vorgängern gibt. Besonders im chinesischen Markt hat sich wenig getan, da dort auch das Mi Band 5 schon über eine Sp02-Messung verfügte und Sprachbedienung an Bord hatte. Für die Chinesen ist am Mi Band 6 vorrangig das größere Display neu.

In Zahlen kann ich das nicht belegen, aber irgendwie ist auch in meiner Wahrnehmung der Hype vorbei. Xiaomi bietet solche Hardware auch längst nicht mehr alleine zu extrem niedrigen Preisen an und die Vorgänger sind zu günstigeren Preisen fast attraktiver als das neuere Modell. Man merkt selbst bei diesen Gadgets, dass die jährliche Neuauflage kaum noch sinnvoll ist. Es gibt kaum Fortschritte und die Märkte sind gesättigt.

Gerne eure Meinung und Erfahrungen mit der Mi Band-Serie in die Kommentare!

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Nutze das 4er allein als leichte Uhr zu Hause und Vibrationswecker. Alles smarte ist abgeschaltet, dafür gibt’s tagsüber die Smartwatch.

    Daher wird’s bei mir erst dann ersetzt, wenn es mal kaputt gehen sollte.
    Bisher hält es gut, denn sowohl beim 1er und auch 2er hatte ich schnell Akkuprobleme, obwohl es ja nur selten geladen wurde. Billig halt.

    1. Ich nutze ein Mi Band 4 als Uhr Ersatz und als Fitnessband. Als Uhrersatz braucht man ein Zubehörarmband. Für ein Band 5 und 6 müsste ich mir ein neues kaufen. Habe auch keinen Bedarf an den neuen Funktionen. Bei mir funktioniert das Zusammenspiel von Smartphone und Mi Band auch nicht reibungslos. Die Mi Bänder müssten um einiges Smarter werden, damit ich einen Neukauf in Erwägung ziehen würde.

  2. Vielleicht lernt Xiaomi ja daraus. Nicht immer nur mehr und mehr und noch mehr Geräte, sondern erst dann wenn es sich lohnt und einen Mehrwert bietet. Das 6er hätte bereits nach dem 3er kommen müssen. Die Menschen lassen sich auch nicht ewig für blöd verkaufen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.