Folge uns

Testberichte

Xiaomi Mi Band im Test

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

In den vergangenen knapp zwei Wochen war das Xiaomi Mi Band bei mir zu Gast. Das ist ein verdammt günstiger oder schon fast billiger Fitness-Tracker, der sich mit iOS und Android synchronisiert. Ich habe das Gerät nicht nur bei normalen Spaziergängen ausprobiert, sondern auch beim Fußball (spielen, nicht gucken) und natürlich im Bett (zur Schlafüberwachung).

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=erA1ym-jkpw]

Zusammenfassung

Natürlich ist der Funktionsumfang sehr eingeschränkt, doch zumindest geradliniges Laufen bzw. Rennen wurde sehr gut überwacht und auch die nächtlichen Schlafeinheiten wurden sehr interessant ausgewertet. Jeden Tag lasse ich mich durch das Armband vibrierend wecken, was sehr angenehm ist, weil es zudem dank des Schlaftrackings nie im Tiefschlaf passiert.

In einem Fußballspiel werden Entfernungen wahrscheinlich durch die ungleichmäßigen Bewegungen völlig falsch gemessen und es kommen fantastischen Zahlen zustande, die ich mit meinem aktuellen Fitness-Level definitiv nicht erreiche.

Zur Synchronisierung nutze ich eine in unsere Sprache übersetzte App, womit auch der Akkustand überwacht und die Firmware des Armbands aktualisiert wird. Des Weiteren kann man innerhalb der App Benachrichtigungen für das Armband ziemlich detailliert konfigurieren.

Die Verarbeitung des gesamten Gerätes ist gut, die Akkulaufzeit mit tatsächlich ca. 30 Tagen oder im Zweifel mehr ist überragend und das Armband bleibt zu 95% selbst in einem Fußballspiel geschlossen und hält am Arm.

Fazit

Für mich sind auf Dauer nur das Tracking des Schlafs und die Weckfunktion interessant, da beim Fußball leider Entfernungen viel zu ungenau gemessen werden. Benachrichtigungen nutze ich dann wohl eher doch nicht und zu Fuß bin ich ebenfalls eher weniger unterwegs. Andere wiederum nutzen das Armband ausschließlich für Benachrichtigungen über die integrierten LEDs und die Vibration. Muss also jeder selbst wissen, worin die Begehrlichkeiten liegen.

Für Einsteiger in diese Welt ist das Mi Band sicherlich eine Empfehlung, vor allem für den Preis von unter 20 Euro.

4 Kommentare

4 Comments

  1. Chris Lietze

    11. Februar 2015 at 16:15

    Vor drei Wochen bestellt, mit nem 6-9 Tage Versand, ich warte noch immer :D

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      11. Februar 2015 at 16:47

      ich hab gleich 30 Tage bestellt und es war auch nach 30 Tagen da :D

    • Dennis

      12. Februar 2015 at 11:19

      Ich warte auch schon sehnsüchtig auf mein Mi Band. Ich habe es mit anderen Sachen bestellt. Die anderen kamen nach zehn Tagen an und das Band braucht jetzt schon 3 Wochen :/ Ich kanns kaum erwarten.

  2. miCHa

    3. März 2015 at 15:51

    Hab mir auch so ein teil bestellt. Genau gesagt am 11.02. und am 27.02. war es da. Macht bis jetz einen guten eindruck, für die paar taler kann man da wohl nix falsch machen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt