Das letzte Android-Tablet von Xiaomi hat nun schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Mit dem neuen Mi Pad 5 starten die Chinesen jetzt einen Neubeginn. Schon im einfachen Mi Pad 5 steckt ganz ordentliche Hardware, aber erst das Mi Pad 5 Pro hat mit dem Snapdragon 870 und bis zu 6 GB RAM DDR5 Arbeitsspeicher fast aktuellste Highend-Hardware unter der Haube. 11″ ist das verbaute Display (mit 120 Hz) groß und auch die restlichen sofort sichtbaren Bestandteile schauen gut aus.

Android: Es gibt nur wenige „Pro-Tablets“ mit großen Displays

Dolby Atmos, Dolby Vision, acht Lautsprecher, mehr als 8.000 mAh Akkukapazität und ein paar andere Punkte sprechen für das Topmodell der neuen Android-Tablets. Außerdem will Xiaomi ganz klar die Kunden ansprechen, die auch mal mit Tastatur und Stift arbeiten wollen. Unklar ist allerdings, ob die knapp über 500 g wiegenden Tablets auch Kunden in Europa ansprechen sollen. Xiaomi hat sich bislang nicht zum internationalen Marktstart geäußert.

Apple muss sich wahrscheinlich nicht fürchten

Ich würde jetzt nicht gleich wieder vom iPad-Konkurrenten sprechen, wie es viele Kollegen gerne tun. Xiaomi bietet nämlich einfach ein Android-Tablet an und deren größte Schwäche war schon immer erfahrungsgemäß die Software. Es dürfte nicht so sein, dass Xiaomi das installierte Android so derart umkrempelt, dass es plötzlich mit iPad OS schritthalten kann. Schon gar nicht das App-Angebot.

Es stellt sich viel mehr die Frage, ob Xiaomi hiermit eine gute Alternative zu den Samsung-Tablets bieten kann. Und ob es in der Android-Welt überhaupt eine Lücke gibt, die es mit 11″ großen Tablets zu schließen gilt. Daran hätte ich durchaus Zweifel, aus eben genannten Gründen. Das ist einfach das Terrain von Apple und dürfte es auch bleiben.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

8 Kommentare

  1. Mich enttäuscht leider, das der USB Anschluss nur 2.0 ist und somit kein externen Display angeschlossen werden kann. Ärgerlich, leider ein Dealbreaker für mich, da ich es gern als Laptop-Ersatz gekauft hätte mit der Möglichkeit, auch mal „am großen Bildschirm“ zu arbeiten

  2. Immer das Geschwurbel von Apple. Alleine schon iOS ist ein Nogo wenn man wirklich mit dem Ding arbeiten will. Das ipad Air was hier vergleichbar vom Preis ist, hat 60hz statt 120hz, braucht zum laden 3 mal so lange, hat ein geschlossenes iOS und wenn man Netflix schauen will hat man oben und unten schwarze Balken weil das Format dafür blöd ist. Ja so ein iPad liegt gut in der Hand und macht was her, aber für mich völlig uninteressant (wegen iOS), und da bin ich sicher nicht der einzige da draußen.

    Das alle die ein großes Tablet mit vernünftiger Performance wollen zum Apfel wechseln sollen, ist ein ziemlicher Schmarn. Ich freue mich jedenfalls auf die Xiaomi Tablets und denke sie stoßen damit in eine ziemlich verwaiste Lücke. Da Huawei keine google Dienste mehr anbietet, und Samsung teils alte und lahme Hardware (Galaxy Tab S7 FE ) zum Apple Preis verkaufen will, werden die da vermutlich schon gut angenommen werden. Ich freue mich jedenfalls drauf.

  3. Ich habe mir ein Mi Pad 5 Pro gekauft und preislich sind die Tablets Top und damit alleine schon in einer anderen Liga als Apple und das gilt es meiner Meinung nach auch zu berücksichtigen.
    Im Pro hätte ich natürlich auch OLED, TF Kartenerweiterung, USB C auf Basis von USB 3 (Für ein externes Display) und irgendein Alleinstellungsmerkmal gern gesehen, aber trotzdem für den Preis eine sehr gelungene Ausstattung.
    Natürlich ist das System im Kern Android, allerdings durch Xiaomi so angepasst, dass man nicht mehr viel Android sieht und die Benutzererfahrung deutlich verbessert und um einige Features ergänzt wird. Außerdem wieso sollte es nur Apple in dieser Sparte geben? Ist Konkurrenz nicht am Ende gut für uns Kunden, wenn die Hersteller mit neuen Technologien und niedrigen Preisen duellieren?

  4. Ich kapier das Gelaber über Apple auch nicht . 🤷 Ich kauf nur noch Schaumi . Apple kann untergehen 😊

  5. Ich freue mich riesig über das Mi Pad.
    Bin seit halbes Jahr von Apple auf Xiaomi umgestiegen und bin mit dem Smartphone sowie den Smarthome Produkten sehr zufrieden. Werde mir das Pad zulegen sobald es im Handel ist.

  6. Apple ist auch nicht meins. Aber auch da gibt’s Vorteile. Denke ich mal… Ich habe mich für XiaoXin Pad Pro entschieden. Reicht meinen Anforderungen und vor allem widewine Level 1. Das scheinen kaum welche zu haben. Xiaomi Pad 4 angeblich nicht und beim 5 weiß ich auch nicht. Netflix und Prime in SD auf 11,5 Zoll geht nun wirklich nicht. Vielleicht gibt es doch noch eines der neuen mit widewine Level 1. Aber bis jetzt glaube ich nicht das ich mich ärgern werde. Vielleicht gibt’s demnächst was hier zu lesen darüber. Würde mich freuen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.