Bald ist der Marktstart des ersten Xiaomi-Smartphones zehn Jahre her. Der relativ späte Einstieg in diese Branche war auch einem zunächst anderen Fokus geschuldet. Man widmete sich nämlich nicht zuerst der Hardware, sondern dem Betriebssystem. Vom ersten Tag an war das auch bei Xiaomi das damals noch junge Android von Google. Zunächst aber ohne passendes Gerät, das kam eine ganze Ecke später auf den Markt.

MIUI: Xiaomi startete mit einer eigenen Firmware, die Android besser machen sollte

Im Sommer 2010 ist Xiaomi erstmals mit einem fertigen Produkt in der Android-Welt auf die Bühne getreten. Nur vier Monate vorher wurde das Unternehmen gegründet. Der Startschuss für eine große Zukunft fiel mit MIUI in der allerersten Version. Bereits zu diesem Zeitpunkt handelte es sich um einen sogenannten Android-Fork, der daher auf Android basiert und das System nach anderen Vorstellungen anpasst.

Ein eigenes Smartphone hatte Xiaomi damals noch nicht im Angebot. MIUI war zunächst für andere Geräte verfügbar, wie dem HTC Desire oder Motorola Milestone. Heute ist das undenkbar. Es gibt nur noch wenige größere Custom-ROMs wie LineageOS und die Installation anderer Firmware ist von den Herstellern ohnehin nicht mehr gerne gesehen.

Zu diesem Zeitpunkt war MIUI bereits ein stark angepasstes Android mit vielen Zusatzfunktionen. Damals orientierten sich die chinesischen Marken allerdings noch gerne am iPhone und kopierten so viel wie möglich. Deshalb gab es aber auch Features wie Pinch-to-zoom, die in der Android-Welt grundsätzlich erst relativ spät eine Rolle gespielt hatten.

MIUI in seiner ersten Version für das HTC Desire

Erst im August 2011 startete das erste Xiaomi-Smartphone durch. Schon damals mit viel Highend-Hardware zu einem besonders niedrigen Preispunkt. Trotz einer bereits vorhandenen europäischen Community war Xiaomi zu diesem Zeitpunkt noch weit von einem Marktstart in Europa entfernt. Heute nimmt man Samsung ins Visier, in den kommenden Jahren könnte Xiaomi nach Absatzzahlen der größte Smartphone-Hersteller werden.

Als Xiaomi mit seinem ersten Smartphone die Bühne betrat, war Nokia noch Marktführer und Samsung hatte als zweitgrößter Hersteller gerade sein Samsung Galaxy SII vorgestellt. In den Top 5 waren damals noch Motorola, LG und Ericsson. In den Top 10 tummelte sich sogar noch Siemens auf Niveau von Apple. Es war die Übergangsphase vom Handy zum Smartphone.

Mal sehen, wie der Markt in diesem August aussieht. Zum Jubiläum des Xiaomi Mi 1 dürfte man Apple als zweitgrößten Hersteller endgültig abgelöst haben, jedenfalls was die aktuellen Verkaufszahlen angeht.

Video: Markt der Telefonhersteller seit 1992

Dieser Beitrag entstand in Anlehnung an einen Artikel von Android Authority.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Das waren noch „coole“ Zeiten für Smartphone-Basteleien. Das Desire war mein erstes Android-Phone und löste das XDA-Diamond ab. MIUI hatte ich mir auch aufs Desire geflasht.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.