Das brandneue Sony Xperia Z5 hat eigentlich einen sehr potenten Prozessor verbaut und hat zudem 3 GB RAM Arbeitsspeicher integriert, doch kann es mit einem der ärgsten Konkurrenten aus Südkorea mithalten? Das Samsung Galaxy S6 kommt mit einem Exynos 7420 Prozessor daher, der nicht weniger Potent als der Chip von Qualcomm ist. In einem ersten […]

Das brandneue Sony Xperia Z5 hat eigentlich einen sehr potenten Prozessor verbaut und hat zudem 3 GB RAM Arbeitsspeicher integriert, doch kann es mit einem der ärgsten Konkurrenten aus Südkorea mithalten? Das Samsung Galaxy S6 kommt mit einem Exynos 7420 Prozessor daher, der nicht weniger Potent als der Chip von Qualcomm ist. In einem ersten kurzen Vergleich, der vielleicht nur ein wenig Aussagekräftig ist, sieht man aber die Geschwindigkeit beider Geräte im Vergleich. Hier kann das Galaxy S6 bei schwereren Apps offensichtlich schneller arbeiten, Kamera und Galerie sind einen Tick schneller geöffnet und Bereit zur Nutzung.

Man sieht aber ganz gut, dass es sich hier nur um Augenblicke handelt. Keineswegs sind hier ausschlaggebende Unterschiede vorhanden. Und bekanntlich würde das Galaxy S6 im Multitasking-Vergleich wohl wieder verlieren. Vor ein paar Jahren gab es hier vielleicht noch deutliche Unterschiede, doch Apps sind bei allen Top-Geräten sehr fix geöffnet.

UPDATE: Weil Kritik in den Kommentaren einflattert, man könne doch nur exakt die gleichen Apps vergleichen. Sehe ich nicht so. Es gehört doch zum Anspruch der Kunden, dass die mitgelieferten System-Apps ebenso gut sind (dem Preis des Gerätes entsprechend).

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=N4Cyu1eurYQ] [asa]B00TX5OC5W[/asa] [asa]B013WSM36A[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.