Ab sofort können Android-Nutzer die höchstmögliche Bildauflösung bei YouTube-Videos auswählen, unabhängig der Displayauflösung ihres eigenen Smartphones. Das klingt erst mal unlogisch, kann aber durchaus die Bildqualität merklich verbessern und vor allem die sichtbare Schärfe erhöhen. Inzwischen scheint die Neuerung für einige Nutzer verfügbar zu sein, die sich im Netz darüber „beklagen“. Auch bei mir steht 4K auf Geräten zur Verfügung, deren Display nur mit Full HD auflöst.

Warum das Ganze, ist es vielleicht sogar nur ein Bug? Nicht nur wegen der höheren Bildschärfe scheinen sich einige Nutzer über die neue Möglichkeit zu freuen. Auch die Bitrate der höheren Bildauflösung kann sich als sichtbaren Vorteil auswirken. Offiziell angekündigt hat YouTube diese Neuerung allerdings nicht, wobei die Google-Leute immer etwas faul im Bezug auf App-Changelogs sind.

Ich werde die höhere Auflösung auf jeden Fall lieber nutzen und mal genauer beobachten, ob die Videos selbst auf Smartphone-Displays auf mich wirklich attraktiver wirken. Um die Bildauflösung zu verändern, öffnet ihr bei einem laufenden Video das Drei-Punkte-Menü (rechts oben) und dann den entsprechenden Menüpunkt der Bildqualität.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.