Google hat die YouTube-App verändert und neue Einstellungen für die Videoqualität eingeführt. Dabei ist gut ersichtlich, dass Google eine möglichst einfache Nutzung für jedermann wichtig ist. Mit Abkürzungen und Fachbegriffen wie 2160p kann der Dude von nebenan womöglich nicht viel anfangen, also vereinfacht man die Auswahl der Videoqualität.

Vordergründig sind jetzt diese drei Optionen wählbar:

  • Automatisch
  • Höhere Bildqualität
  • Datensparmodus

Im neuen Bereich „Erweitert“ können erfahrene Nutzer weiterhin direkt auf eine bestimmte Bildauflösung wechseln. Welche aktuell aktiv ist, sieht man außerdem ganz oben in diesem Menü.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Bei mir kommt es leider öfter vor dass die Einstellung nicht übernommen werden und ich unterwegs ständig hochregulieren muss.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.