Schon seit geraumer Zeit kündigt sich an, dass Fahrzeuge mit integrierten Google-Diensten (Android Automotive) auch umfangreich Video-Apps anbieten können werden. Google hatte das Feature in der Vergangenheit aber immer nur für Entwickler angekündigt. Nun ist es auch für Nutzer offiziell, teilt das Unternehmen während der CES-Messe mit.

Auf dem Bildschirm im Auto werden bald Video-Apps bereitstehen. Google kündigt YouTube direkt an und verspricht weitere Apps. Hierbei werden allerdings keine Namen genannt, doch man kann von Netflix, Disney+ und einigen anderen populären Video-Diensten ausgehen. Tesla dürfte hier Vorbild sein.

Wie auch in anderen Fahrzeugen werden Video-Apps vorrangig im Stand verfügbar sein. Zum Beispiel, wenn ihr in der Ladesäule wartet oder irgendwo auf einem Parkplatz, im Stau oder einfach nur auf eine andere Person wartet und das Fahrzeug steht. Im fahrenden Zustand werden Video-Apps gesperrt sein.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert