Folge uns

Android

YouTube einigt sich mit GEMA – Streaming-Dienst bald auch für uns?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Es geschehen noch Wunder, erst veröffentlicht Apple eigene Android-Apps und nun einigen sich die Google-Tochter YouTube und die deutsche GEMA. Bislang gab es noch durch die GEMA gesperrte Videos auf YouTube, in der Regel sind das Musikvideos gewesen, doch das fällt ab sofort weg. Wie die FAZ schon vorab exklusiv berichten konnte, hat sich der US-Konzern nun endlich mit der GEMA geeinigt.

Die GEMA ist zum Schutz von Künstlern da, Restaurants, Diskotheken und andere öffentlich zugängliche Geschäfte zahlen Gebühren dafür, dass sie entsprechende Musik spielen dürfen. Gleiches gilt natürlich für YouTube und ähnliche Dienste, denn das Internet ist eben kein rechtsfreier Raum.

Natürlich weiß man das bei Google, doch bislang kam man auch ganz gut ohne GEMA-lizenzierte Musikvideos aus, YouTube ist auch in Deutschland ganz klar marktbeherrschend. Man hatte also wenig Interesse an der Zahlung von Gebühren, die man selbst für zu hoch erachtete.

YouTube Red

Warum nun also doch die Einigung? Es ist damit zu rechnen, dass YouTube Red für den deutschen Markt geplant ist, Googles neuer Streaming-Dienst für Musik, der eben auch Zugriff auf Musikvideos bietet. Und da wäre natürlich fatal, wenn zu viel Musik aufgrund dieser Streitigkeit fehlen würde.

YouTube Red bietet Musik ohne Unterbrechungen, auch Werbung entfällt, zudem gibt es Offline-Funktionen. Mich würde nun also nicht mehr wundern, wenn der Dienst auch demnächst für deutsche Nutzer verfügbar ist.

[via YouTube Blog]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt