Werbung ist ein leidiges Thema aber auch ein notwendiges Übel. Wer kostenfrei konsumieren will, muss im Internet mit Werbung zurechtkommen und sollte das so auch akzeptieren. Ob nun ein Fehler oder vielleicht sogar böse Absicht, bei YouTube in Chrome werden derzeit Nutzer von Adblockern quasi abgestraft, denn sie können Werbespots nicht überspringen. Wäre ja nicht so schlimm, wenn die nur ein paar Sekunden lang wären, doch es gibt mehrere minutenlange Werbespots und auch die können mit aktiviertem Adblocker seit einigen Tagen nicht mehr einfach so übersprungen werden.

https://twitter.com/r4rev2/status/640724992930500608/photo/1

Die Anbieter derartiger Dienste halten es für einen Fehler, der bald von Google behoben wird, denn angeblich ist die Überspringentaste für YouTube-Werbung aus Versehen nun so gestaltet, dass sie von Adblockern als Werbung erkannt und daher ausgeblendet wird. Irgendwie vermag ich da nicht an einen Zufall glauben. Aber nun soll es so sein, der Kampf von Publishern gegen die Macher von Adblockern wird sich noch weiter hinausziehen.

Meine Sicht als Publisher ist da seit langer Zeit ganz einfach. Stellt euch ein Internet ohne Werbung vor, nur dann wäre es auch ohne Inhalte.

(via Neowin, 9to5Google)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.