Google macht in Sachen digitaler Werbung zukünftig noch mehr möglich, auch der Kunde kann von diesen Fortschritten ganz klar profitieren. Für YouTube hat man jetzt „AR Beauty Try-On“ vorgestellt. Darüber können die Nutzer das in einem Video demonstrierte Make-Up quasi live per Smartphone-Kamera an sich selbst ausprobieren. Zum Beispiel die Farbe eines Lippenstifts. Möglich machen […]

Google macht in Sachen digitaler Werbung zukünftig noch mehr möglich, auch der Kunde kann von diesen Fortschritten ganz klar profitieren. Für YouTube hat man jetzt „AR Beauty Try-On“ vorgestellt. Darüber können die Nutzer das in einem Video demonstrierte Make-Up quasi live per Smartphone-Kamera an sich selbst ausprobieren. Zum Beispiel die Farbe eines Lippenstifts. Möglich machen das die Fortschritte bei Augmented Reality, auch einfach als erweiterte Realität bekannt.

Google ermöglicht interaktive Werbeanzeigen

Eine durchaus interessante Sache, die jetzt aber erst mal langsam anrollt. Des Weiteren bringt Google demnächst 3D-Funktionen in die klassische Displaywerbung mit ein. Um zum Beispiel einen Schuh in einer Werbeanzeige in 3D betrachten zu können. Ebenso rollt auch diese Neuerung erst mal an. Bis zur allgemeinen und großflächigen Verfügbarkeit werden schon noch ein paar Monate ins Land gehen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.