YouTube Music bekommt eine kleine Erweiterung, die Musik-App kann jetzt  mehr als nur die Musik aus der Cloud abrufen. Seit einigen Tagen oder sogar Wochen ist YouTube Music für lokale Musik nutzbar, allerdings über den Abruf aus Dateimanagern und anderen Apps. Direkt innerhalb der App gibt es weiterhin keinen Zugriff auf Dateien, die sich auf […]

YouTube Music bekommt eine kleine Erweiterung, die Musik-App kann jetzt  mehr als nur die Musik aus der Cloud abrufen. Seit einigen Tagen oder sogar Wochen ist YouTube Music für lokale Musik nutzbar, allerdings über den Abruf aus Dateimanagern und anderen Apps. Direkt innerhalb der App gibt es weiterhin keinen Zugriff auf Dateien, die sich auf eurem Smartphone befinden.

via „Android Police

Spannend ist die Neuerung eigentlich nur deshalb, weil YouTube Music langsam aber sicher für alles rund um Audio benutzt werden kann. Andere Apps werden also obsolet, es sei denn spezielle Funktionen sind gefragt. YouTube Music kann MP3, Ogg, Wav, AAC M4A und Flac abspielen, wissen die Kollegen zu berichten. Vermutlich geht sogar deutlich mehr, darüber klärt Google nur ungenügend auf.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.