YouTube: Neuerungen sorgen für gute und schlechte Laune

YouTube Logo Hero

YouTube schiebt Shorts noch weiter in den Vordergrund, für die TV-App gibt es auch etwas Neues.

In den vergangenen Tagen gibt es wohl wieder ein paar kleine Umbauten bei YouTube. Mir ist aufgefallen, dass die TV-App von YouTube (auf dem Fire TV) nun immer auf der Startseite ganz vorn zunächst das zuletzt geschaute Video empfiehlt, wenn es von euch noch nicht zu Ende geschaut wurde. Das ist gut und praktisch!

Für weniger Begeisterung sorgt ein anderer Umbau. Google scheint jetzt bei den „Abos“ die Shorts in den Vordergrund zu rücken. Erste Nutzer sehen, dass es keinen Mix mehr aus Shorts und Videos gibt, sondern direkt ein Shorts-Feed ganz oben. Das hat man mobil und auf Smartphones sehen können.

YouTube-Shorts-Abos
via Gizmochina

Ich muss ja sagen, dass ich einfach nicht zur TikTok und Shorts Generation gehöre. Die kleinen Häppchen an Videos, die fast immer deutlich unter einer Minute sind, sind mir einfach zu kurz und der Wechsel der Inhalte daher viel zu schnell. Für YouTube und andere Plattformen sind die Kurzvideos aber ein Erfolg, daher werden sie nach vorn geschoben.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „YouTube: Neuerungen sorgen für gute und schlechte Laune“

  1. Schöne Aktion von Google wenn man sie einfach deaktivieren könnte. Wäre ich begeistert. Und der wo sie mag lässt sie einfach ein. Aber diese Friss oder Stirb Mentalität wird immer mehr durch gedrückt. Ein Hauptgrund, das ich sehr viele Apps von Google anderweitig ersetzt habe.

  2. nutze youtube revanced und siehe da keine Shorts mehr. also wenn das ein Drittanbieter kann warum kann Youtube das nicht? 🤦🏼‍♂️

    1. Weil sie nicht wollen und ihre Stats zeigen, dass Shorts ein Erfolg sind … ich mag die auch nicht. Gut, immerhin muss man da nicht Intro, Sponsor, Rumgelaber ertragen und hat da ggf. das Infohäppchen direkt gesehen, aber üblicherweise schaue ich mir Videos an, wo detaillierter auf irgendein Thema eingegangen wird – und da werden die Shorts einfach bloß für einen „Fact XY Teaser“ genutzt, damit man sich danach dann hoffentlich auf den Kanal traut und sich das eigentlich 20 Minuten Video reinzieht.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!