Folge uns

News

YouTube: Top 10 Musikvideos 2015, die wir nicht angucken dürfen

Veröffentlicht

am

Wenn man eine Plattform als Gradmesser hernehmen kann, um den Erfolg von Musik oder auch anderen Dingen zu bewerten, dürfte es wohl nach wie vor YouTube sein. Wie in jedem Jahr gibt es eine Liste mit den erfolgreichsten Musikvideos des Jahres und natürlich gibt es auch in 2015 eine Hitliste. Dummerweise dürfen wir deutsche Nutzer fast alle Videos offiziell gar nicht sehen, wofür der noch immer anhaltende Streit zwischen GEMA und YouTube sorgt. Das Video ist nicht verfügbar, da man sich mit der GEMA noch nicht einigen konnte.

Einen ähnlich lautenden Satz bekommt man bei acht der zehn Videos angezeigt, wenn man sie von der offiziellen Quelle aus angucken möchte. Echt mieser Shice, sage ich euch. Nun aber mal noch zu den beeindruckenden Zahlen der erfolgreichsten Musikvideos. Whiz Khalifa konnte mit „See You Again“ nicht nur den Soundtrack zu Furious 7 liefern, sondern auch den Tod von Paul Walker wunderbar in Geld verwandeln. Über eine Milliarde Views stehen im Counter!

Die folgenden Zahlen habe ich zum Zeitpunkt des Artikels von YouTube genommen. Wahrscheinlich sehen die Zahlen schon in den nächsten Minuten wieder ganz anders aus.

  1. Wiz Khalifa – See You Again (1,2 Mrd Views)
  2. Maroon 5 – Sugar (912 Mio View)
  3. Major Lazer & DJ Snake – Lean on (880 Mio Views)
  4. Ellie Goulding – Live me like you do (847 Mio Views)
  5. Taylor Swift & Kendrick Lamar – Bad Blood (660 Mio Views)
  6. Adele – Hello (650 Mio Views)
  7. David Guetta – Hey Mama (504 Mio Views)
  8. Fifth Harmony – Worth It (480 Mio Views)
  9. Sia – Elastic Heart (470 Mio Views)
  10. Silento – Watch Me (462 Mio Views)

(via WSJ, derStandard)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. JH

    9. Dezember 2015 at 15:58

    Was willst du damit sagen? Böse GEMA?

    • Denny Fischer

      9. Dezember 2015 at 16:23

    • Daniel

      9. Dezember 2015 at 17:34

      Aber ICH will das sagen…und tue das hiermit: SCHEISS GEMA! :-)

  2. Morph

    9. Dezember 2015 at 17:23

    Zum Glück gibt es Methoden diese Sperre zu umgehend. Die GEMA hält sich für schlau, aber die anderen sind es auch.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt