Folge uns

News

YouTube Vice President hält kostenpflichtige Abonnements für „unglaublich wichtig“

Veröffentlicht

am

Youtube Logo

Youtube Logo

Erst heute konnten wir euch von einem neuen Meilenstein für YouTube berichten, denn die Videoplattform kann inzwischen eine Milliarde Besucher je Monat verzeichnen. Eine beeindruckende Zahl, welche das Potenzial von YouTube widerspiegelt, das es für Betrachter und Ersteller von Video-Content bietet. Um noch professionellere Kanäle zu schaffen, möchte YouTube in der nächsten Zeit kostenpflichtige Abonnements einführen, die die Ersteller von Kanälen dann ihren Zuschauern alternativ anbieten können.

Das war bislang allerdings nur ein Gerücht aus gut situierten Quellen, das jetzt aber von einem Vice President von YouTube mehr oder weniger gegenüber dem Wall Street Journal bestätigt wurde. Als „unglaublich wichtig“ bezeichnet er die baldige Möglichkeit kostenpflichtige Abos anbieten zu können, die den Machern zusätzliche Einnahmequellen ermöglichen würden. Allerdings wird es nicht leicht sein die Zuschauer zur Bezahlung von YouTube-Content zu bewegen, hier muss über einen längeren Zeitraum experimentiert und ausprobiert werden.

Abschließend fügte Robert Kyncl allerdings hinzu, dass man derzeit bezüglich kostenpflichtiger Abos noch nichts anzukündigen hat. Ich gehe davon aus, dass man diese Möglichkeit sowieso vorerst mit größeren Videokanälen testen wird. Bislang wurde der Start für die besagten Abos für das zweite Quartal 2013 erwartet, was ja nicht mehr weit weg ist.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Cnet)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt