Werbung sehe ich auf YouTube schon sehr lange nicht mehr, weil ich mich für ein Premium-Abonnement entschieden habe. Und weil ich hierfür nichts riskieren will, was mein Google-Konto angeht, zahle ich den vollen deutschen Preis ohne die bekannten Tricks. Ich habe also selbst nicht mitbekommen, was Google gerade testet.

Wie es im Internet in den vergangenen Tagen hieß, testet YouTube gerade bis zu zehn Werbeanzeigen für einzelne Videos. Genügend Nutzer haben zum Beispiel fünf bis acht Werbeanzeigen vor einem Video gesehen, bevor sie das Video ansehen konnten.

Google treibt die Nutzer entweder weg von der Plattform, in die Arme der Ad-Blocker oder vielleicht sogar ins Premium-Abonnement. Die freien Nutzer ohne Abonnement sind natürlich über die Werbung nicht so erfreut, wobei sich das Werbematerial manchmal trotzdem im Rahmen hält.

Der betroffene Nutzer vom nachfolgenden reddit-Beitrag schrieb, dass die acht Werbeanzeigen jeweils fünf bis zehn Sekunden lang gewesen sind. Also insgesamt maximal anderthalb Minuten, was zumindest dann okay ist, wenn man ein eher langes Video abrufen will. Das Verhältnis muss stimmen.

Google bestätigte auf Nachfrage, dass es sich um einen kurzen Test handelt, bei dem ausschließlich Nutzer beliefert werden, die auf einem smarten Fernseher längere Videos schauen. Man möchte lieber mehr Anzeigen auf einen Schlag zeigen, anstatt die Videos durch Anzeigen zu unterbrechen.

YouTube Premium scheint ganz ordentlich verbreitet zu sein, dennoch sind es für den Konzern wohl zu wenige zahlende Nutzer. Schaut man sich Umfragen an, würden sich viele Leute für YouTube Premium entscheiden, wenn es günstiger wäre.

In der Tat sind die 11,99 Euro im Monat schon viel Geld. Dafür gibt es aber auch technische Extras und nicht so starke Einschränkungen wie bei Netflix und Co.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.