YouTube im Browser mit neuem Mauseffekt, der mir auch nicht gefällt

Youtube Logo Eyestetix Studio Qnoukv0jx54 Unsplash

Bild: Eyestetix Studio/Unsplash

Mit dem neusten Feature für die Webversion von YouTube macht man wohl nicht alle Nutzer glücklich. Verrät jedenfalls ein Blick auf Twitter. Erneut passt Google die Autoplay-Vorschau an.

  • Ein neues Mini-Update für YouTube ist da.
  • Betroffen ist zunächst nur die Webversion.
  • Die Neuerung sorgt nicht nur für Freude.

YouTube hat ein neues Feature erhalten, welches im Browser für kleine Popups sorgt. Das passiert jetzt immer dann, wenn ihr euren Mauszeiger in der Webversion über ein Videothumbnail haltet. Statt das Video nur abzuspielen, poppt es jetzt nach vorn und wird größer. Das ist in meinen Augen durchaus gewöhnungsbedürftig, auch weil der Effekt meines Erachtens zu stark verzögert ist.

Youtube Mouseover

Hier gibt es den Effekt in einem kleinen Video zu sehen:

Wie angedeutet, braucht es hier noch etwas Feinschliff. Man müsste den Effekt schneller machen, vielleicht sogar in Echtzeit.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „YouTube im Browser mit neuem Mauseffekt, der mir auch nicht gefällt“

  1. Die Verzögerung muss ja auch sein, sonst springt jedes Mal, wenn die Maus irgendwo ein Video berührt, das Popup auf und das wäre noch nerviger. Es ist dann also wie bei Prime Video. Und je mehr geladen wurde, umso hakeliger wird es.
    Ich nutze „Enhancer for YouTube“ und hoffe, dass man es damit irgendwann wieder ändern kann, oder mit einer anderen Erweiterung. Noch ist es bei mir nicht so.

  2. Man kann die neue Verschlimmbesserung glücklicherweise in den Einstellungen seines Accounts deaktivieren:
    Einstellungen, Wiedergabe und Leistung, Stöbern, Inline-Wiedergabe

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!