Folge uns

Marktgeschehen

ZTE: Erste günstige Smartwatch in Q1 2014?

Veröffentlicht

am

Gemessen an High-End-Smartphones sind Smartwatches mit 250 Euro sicher nicht teuer, doch gemessen an ihrer Größe und Funktionsumfang dann eben je noch Gerät doch. ZTE will das zu Beginn 2014 als erster Hersteller ändern.

200 Euro oder mehr legt man derzeit für eine Smartwatch auf den Tisch, inzwischen sind schon länger verfügbare Geräte zwar teilweise bereits günstiger, doch massentauglich sind die aktuellen Preise aufgrund dieser noch recht neuartigen Geräte definitiv nicht. ZTE könnte als erster größerer Hersteller daran etwas ändern, wie jetzt berichtet wird.

Noch im ersten Quartal 2014 wird ZTE mindestens eine erste Smartwatch präsentieren, die dann ähnlich der Galaxy Gear sein soll, nur eben günstiger. Zunächst soll es ein ausschließlich mit ZTE-Smartphones kompatibles Gerät geben, später dann sicher auch ein etwas freier gestaltetes Modell für die internationalen Märkte.

Auch Produkte wie Google Glass stehen im Interesse von ZTE, meint Lu Qianhao, verantwortlich für die Marketingstrategie der Handysparte des Herstellers.

Wichtig wäre endlich mal ein richtiger Wettbewerb für diesen Markt, damit die Hersteller zu guten Ideen gezwungen werden.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via WSJ, PhoneArena)

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. miweru

    27. November 2013 at 18:56

    Mir wäre ja eine vernünftige Smartwatch lieber, die tatsächlich einen Mehrwert bringt.
    Und eben alltagstauglich ist, als hohe Akkulaufzeit, ein schnelles system und so intelligent, dass sie weiß, wann sie still sein muss. Und wenn kein Mirasol, dann zumindest gebogenes AMOLED ;)

    • Denny Fischer

      27. November 2013 at 22:27

      Du redest von einer Google Now-Uhr mit 7 Tage-Akku, klingt noch wie ein Traum

    • miweru

      28. November 2013 at 00:35

      Na wäre doch perfekt, oder?
      Und dann noch ein elegantes mattschwarzes Desgin (Plastik oder Alu, egal) und wir haben die perfekte Smartwatch ;)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt