Mit normalen Android-Smartphones kommt LG inzwischen nicht mehr so gut an, das neue Wing mit zwei Displays soll zumindest ein Hingucker sein.

Während sich Samsung, Huawei und andere Hersteller auf Foldable-Smartphones konzentrieren, kommt LG mit einem komplett neuen Konzept um die Ecke. Die Südkoreaner haben jetzt ihr Wing präsentiert, ein Android-Smartphone mit zwei Displays. Aber nicht im klassischen Buchformat, wie etwa beim Surface Duo von Microsoft, sondern mit einem drehbaren Hauptdisplay. LG will damit mobiles Multitasking befeuern, verlangt aber für sonstige technische Ausstattung der Premium-Mittelklasse schon relativ viel Geld.

Nicht klappen oder falten, sondern drehen

LG präsentiert ein Smartphone für Multitaskingaufgaben, über dessen Sinn ich mir noch nicht ganz klar bin. Funktioniert dieses Format oder ist es nur ein Wunschtraum verrückter Hardwaredesginer? Wie beim Mate Xs von Huawei bin ich mir doch sicher, dieses Smartphone erst einmal ausprobieren zu müssen. Die Idee ist auf jeden Fall interessant, aber auf den ersten Blick auch nicht unbedingt die perfekte Lösung. Oder?

LG Wing Datenblatt

  • Display: 6,8 Zoll 20,5:9 FHD+ P-OLED (2.460 x 1.080 / 395 ppi)
  • 3,9 Zoll, 1:1,15 GOLED (1.240 x 1.080 / 419 ppi)
  • Kamera: Rückseite: 64 MP Standard (F1.8 / 0.8μm / 78˚) / 13 MP Weitwinkel-Kamera (F1.9 / 1,0μm / 117˚) / 12 MP Gimbal Motion Kamera (F2.2 / 1,4μm / 120˚)
    Frontkamera: 32 MP Pop-Up Kamera (F1.9 / 0,8μm / 79,6˚)
  • Betriebssystem: Android 10.0 (Q)
  • Batterie: 4.000 mAh
  • Speicher: 8 GB RAM / 128 GB ROM (erweiterbar mit microSD-Karte bis 2 TB)
  • Chipset: Qualcomm Snapdragon 765 5G Mobile Platform integriert mit Snapdragon X52 5G Modem-RF System
  • Netzwerk: 5G / LTE-A (4G) / 3G, Dual-SIM
  • Konnektivität: Wi-Fi 802.11 a, b, g, n, ac oder 5 GHz / Bluetooth 5.1 / NFC / USB Typ-C (USB 3.1 Gen 1 kompatibel)
  • Größe: 169,50 x 74,50 x 10,90 mm
  • Gewicht: 260 g
  • Biometrie: Fingerabdrucksensor im Display
  • LG Creator’s Kit: 4K@60fps Videoaufnahme (Standard Kamera), ASMR, Stimmen-Bokeh, Zeitrafferkontrolle, AI Nacht-Modus, Steady-CAM, Cartoon-Sketch
  • Weiteres: Hexa-Motion Stabilisator / AI Kamera / Google Lens / LG 3D Sound System / wasserabweichende Beschichtung / Qualcomm Quick Charge 4.0+ Technologie / Schnellladefunktion bis 25W / kabelloses Laden bis 12W / US-MIL-STD 810G / Wasser- und Staubschutz nach IP54
  • Farben: Aurora Grau, Illusion Sky

Das LG Wing wird ab November in Deutschland in den Farben Aurora Grau und Illusion Sky für 1.099,- Euro (UVP) erhältlich sein. Im Vergleich zur Konkurrenz kostet das Konzept des Displays also ungefähr 300 bis 400 Euro Aufpreis.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.