123456 ist das schlechteste Passwort des Jahres 2013

Während das Passwort am Heimcomputer vor 20 Jahren ohne Internet vielleicht noch keine so wahnsinnig wichtige Rolle spielte, schaut das heute vor allem aufgrund der ständigen Internetanbindung ganz anders aus. Doch viele Nutzer sind sich gar nicht bewusst darüber, wie teuer ein schlechtes Passwort im Ernstfall werden kann.

security-symbol

Es klingt für paranoide Sicherheitsfanatiker sicherlich wie ein Weltuntergang, doch unzählige Menschen verwenden selbst im Internet Passwörter wie „123456“. Die Jungs von SplashData haben jetzt wieder eine Liste der schlechtesten Passwörter veröffentlicht, welche von der eben genannten „Zahlenkombination“ (das tut echt weh) angeführt wird. Diese hat das in 2012 so beliebte Passwort „Password“ von der Spitze verdrängt.

Auch Passwörter wie „qwerty“, „iloveyou“, „111111“, „abc123“ oder Namen von bekannten installierten Programmen wie „adobe123“ oder „photoshop“ sind durchaus beliebt und stehen mit ganz oben auf der Liste.

Wir können euch nur raten, immer wirklich sichere Passwörter zu verwenden, die Kombinationen aus Buchstaben (Groß- und Kleinschreibung), Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Eigentlich sollte man auch für jeden Online-Dienst ein separates Passwort einrichten.

Heute wird schon einfach nur aus Langeweile versucht, Accounts und Passwörter zu cracken, eben weil es theoretisch jedem bis zu einem gewissen Maße möglich ist.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Cnet)

  • Le Brrrrrr

    VERDAMMT! Ich habe 100€ auf „11111“ gewettet :P

  • eric

    ein sicheres Passwort verschwenden weil ich bei Adobe oder sonst wo etwas herunterladen möchte?!? Nicht mit mir, da reicht adobe123 und ne wegwerf Mailadresse!
    Natürlich nutze ich für Google und Co. sichere Passwörter.

    • Das kommt eben immer darauf an, wie viele persönliche Daten du beim genannten Beispiel dann noch eintippst.

      • eric

        für einen Wegwerfaccount sicherlich nichts was stimmt. Geht ja z.B. Adobe auch nichts an wo ich wohne usw.