5G für Freenet-Tarife durch neuen O2-Deal möglich

O2 Karte Hero

O2 investiert viel Geld in sein 5G-Netz und wird es zukünftig womöglich einem anderen Anbieter verfügbar machen.

Freenet hat bereits ein breites Portfolio an Tarifen, doch es gibt mit sehr wenigen Ausnahme vorrangig das 4G-Netz in allen angebotenen Mobilfunknetzen. In gar nicht weiter Zukunft könnte es jedoch 5G-Zugriff in den angebotenen Tarifen von O2 geben, denn die deutsche Telefonica-Tochter muss jetzt dringend handeln.

Hintergrund ist der Wegfall von 1&1, der zukünftige Netzbetreiber wechselt für die Erweiterung seines Mobilfunknetzes zukünftig zu Vodafone als Roaming-Partner. Damit fehlt O2 bald ein Großkunde, der somit ein riesiges Loch in die Kassen reißt. Dieses muss gestopft werden und da kommt ein Freenet-Deal gerade richtig.

Hinter den Kulissen sind laut Handelsblatt die Gespräche schon längst am laufen. Freenet ist nach 1&1 und den drei anderen Netzbetreibern (O2, Vodafone, Telekom) der größte Mobilfunkanbieter in Deutschland und mit Sicherheit ein guter Partner für den 5G-Deal von Telefonica/O2.

In der Regel bieten Anbieter wie Freenet günstigere Tarife als die Netzbetreiber selbst an. Was zukünftig zu günstigeren 5G-Tarifen führen könnte.

Die Vorteile von 5G im Alltag: Mehr Speed (bis zu 10 Gbit/s möglich), weniger Verzögerungen (niedrigere Latenz) für bessere Echtzeit-Verbindungen und höhere Kapazitäten für mehr Nutzer bzw. mehr Endgeräte und stabilere Verbindungen. Außerdem ein besserer Netzausbau an Bahnstrecken, der Autobahn und auf dem Land.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.