Android TV wird in diesen Tagen durch zahlreiche kleinere Verbesserungen für die Nutzer und App-Entwickler gleichermaßen besser und komfortabler.

Google bessert bei seiner eigenen Plattform für TV-Geräte nach, gleich sechs Neuerungen hat das Unternehmen jetzt für Android TV im eigenen Entwickler-Blog verkündet. Die zu einem gewissen Teil an Entwickler gerichteten Optimierungen kommen natürlich schlussendlich auch beim Nutzer an, deshalb sind sie für uns von großem Interesse. Außerdem hat Google ein paar aktuelle Zahlen zu Android TV genannt.

Es gibt heute 80 Prozent mehr aktive Nutzer für die Android TV-Plattform als noch im Vorjahr. 7 der 10 Top-OEMs für Smart-TVs sind inzwischen schon mit an Bord. Details nennt Google leider keine. Um die Interaktivität der Nutzer zu steigern müssen Inhalte geboten werden. Bis dato gibt es 7000 für Android TV geeignete Apps im Google Play Store. Zuletzt gab es für Android TV das bessere Cast Connect, worüber wir geschrieben haben. Doch da kommt noch mehr.

Instant-Apps und PIN-Code-Einkäufe

Neu sind die Instant-Apps, mit denen Entwickler ihre Apps ohne Installation ausprobieren lassen können. Für Android-Mobilgeräte ist diese Möglichkeit schon länger vorhanden. Eine weitere Vereinfachung im Umgang mit Apps ist der PIN-Code-Einkauf: „Nutzer können in Kürze Inhalte mit einem PIN-Code anstelle eines Passworts bei Google Play erwerben.“

Tastatur wird verbessert, Latenz minimiert

Um die Eingabe am Fernseher zu beschleunigen und komfortabler zu gestalten, gibt es ein neues Gboard TV. „Der Google-Tastatur für Android TV werden neue Layouts und Funktionen hinzugefügt, darunter Sprachausgabe und vorausschauende Eingabe.“ Der Low-Latency-Mode kann zudem diverses Post-Processing ausschalten, um die Latenz (Verzögerung) für Apps wie Spiele stark zu minimieren.

Google stellt außerdem eine Google Play-Unterstützung im Entwicklerkit bzw. Emulator bereit, wie auch Verbesserungen für die Bibliotheken zur Gestaltung von App-Menüs.

Wie bereits erwähnt, profitieren wir Nutzer von einigen Neuerungen direkt, von anderen vielleicht etwas später. Kommt halt auch ganz auf die Entwickler der Apps an. Alles in allem die Vorbereitung auf Android 11, das auch für Android TV umgesetzt werden soll.

via Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.