Folge uns

Chrome OS

Acer C7 Chromebook kommt für 199 Dollar mit dicker Festplatte

Veröffentlicht

am

Acer C7 Chromebook

Die Chromebooks von Google und deren Partner sind bisher nur bedingt brauchbar für viele Nutzer, da entweder nur Chrome OS nicht als Betriebssystem ausreichend ist oder die Geräte für ihre Leistung einfach zu teuer waren. Nachdem Google und Samsung mit dem neuen „Chromebook für alle“ bereits einen tollen Anfang in diesem Jahr machten, Chromebooks wirklich zu wahnsinnig günstigen Preisen in den Handel zu bringen, zieht Google jetzt mit Partner Acer nach. Vor wenigen Minuten hat man das Acer C7 Chromebook offiziell vorgestellt, das zu einem unschlagbaren Preis von nur 199 Dollar in den Handel kommt.

Dieses Chromebook hat gegenüber allen anderen Chromebooks einen Vorteil, denn es hat eine richtige HDD integriert, welche mit einer Kapazität von 320GB ausgestattet ist. Der Preis und die Hardware sind eine perfekte Kombination für ein Bastler-Notebook, denn theoretisch sollte auf diesem Teil auch Windows 8 laufen. 

Doch das mit einem Intel Core-Prozessor ausgestattete Gerät hat auch seine Nachteile, denn die Akkulaufzeit wird mit lediglich 3,5 Stunden angegeben. Dafür bietet es ein 11,6 Zoll Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel, eine Frontkamera, WLAN-n, drei USB 2.0-Anschlüsse und jeweils einen Anschluss für D-SUB (VGA) sowie HDMI. Unabhängig davon, dass die Festplatte eventuell für die Bastelfreunde ermöglicht ein anderes Betriebssystem zu installieren, ist für mich das Chromebook von Samsung mit Exynos-Prozessor die bessere Wahl. Das kostet zwar 50 Euro mehr, bietet aber einen starken ARM-Prozessor, einen unempfindlichen wenn auch kleinen Flashspeicher und eine wesentlich bessere Akkulaufzeit.

Beide Geräte sollen irgendwann auch außerhalb der USA und Großbritannien erscheinen.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt