Folge uns

Android

Adobe Flash für Android wird am 15. August eingestellt – keine Version für Jelly Bean

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

adobe-flash-player

adobe-flash-playerDas Ende ist nah und nur noch anderthalb Monate entfernt, nicht das Ende der Welt, sondern das Ende von Adobe Flash für Android. Denn ab dem kommenden 15. August werden Neuinstallation von Flash über den Google Play Store nicht mehr möglich sein, zudem wird ab Jelly Bean dann endgültig Flash vom Android-System entfernt, die Web-Plattform wird dann nicht mehr funktionieren und die Deinstallation vor einem Jelly Bean-Update bereits empfohlen. Das bestätigte Adobe am gestrigen Tag, verkündete aber zugleich, das bestehende Installationen dann weiterhin Sicherheitsupdates über den Google Play Store möglich sein werden und lediglich Neuinstallation ab dann nicht mehr möglich sind.

Ich denke es wird Zeit Tschüß zu sagen: Bye bye Flash. [via]

2 Kommentare

2 Comments

  1. Harry Amend

    29. Juni 2012 at 21:33

    Das wird aber viele Webseiten Betreiber in die Bredouille bringen da Flash noch allgegenwärtig ist.

  2. Jens Barner

    11. September 2012 at 19:04

    Über das Handy zu surfen finde ich grausig. Auf dem Desktop entwickelt sich Flash gerade zum ultimativen Game-Development Produkt (siehe labs.adobe.com) Es ist also minichten so, dass Flash vom Desktop verbannt wird. Der Fokus wurde geschärft. Flash ist ein hochwertiges Development Werkzeug, das mit Flash Bannern völlig unterfordert wurde. In den Köpfe vieler Designer spukt höchstwahrscheinlich die Vorstellung als reines Bannerwerkzeug nur deshalb herum, weil man keine Zeit oder Lust hatte tiefer in die umfangreiche Materie einzutauchen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt