Kleinere Smartphones müssten zwangsläufig kleinere Akkus besitzen, was gerade für Android-Hersteller eine Herausforderung darstellt.

Apple hat sich auch in diesem Jahr nicht gewandelt, der amerikanische Smartphone-Hersteller verbaut recht konservative Smartphones mit kleinen Akkus. Es gibt sogar ein iPhone 12 Mini, das an kleine Smartphones früherer Tage erinnert. In der Android-Welt hat es derart kompakte Geräte lange nicht mehr gegeben. Schuld daran haben aber nicht allein die Smartphone-Hersteller, lässt ein führender Mann der Xiaomi-Marke Redmi durchblicken.

Lu Weibing von Redmi hat in den sozialen Medien mitgeteilt, dass Redmi unbedingt ein vergleichbares Mini-Smartphone produzieren wollen würde. Dabei tritt aber das Problem auf, dass die Akkulaufzeit darunter signifikant leiden müsste. Eine Herausforderung, die nicht allein auf die zwangsläufig geringe Akkukapazität zurückzuführen ist. Android-Hersteller haben da noch einige andere Faktoren zu berücksichtigen, die eine Rolle spielen.

Gesetzte Grenzen: Fremde Software, fremde Hardware

Xiaomi (Redmi) hat die Herausforderung zu bewältigen, dass weder Software noch Hardware aus dem eigenen Labor stammen. Es ist schon immer eine Sorge der Android-Welt, denn fremde Software und Hardware lassen sich von den Herstellern nur bedingt optimieren. Auch deshalb gab es in den letzten Jahren nur schlechte Hilfsmittel, wie sehr strenge Akkusparmodi, um die Akkulaufzeit der Smartphones zu verlängern – meist auf Kosten der reibungslosen Funktionsweise.

Es ist davon auszugehen, dass ein mit dem Apple iPhone 12 Mini vergleichbares Android-Smartphone nicht an dessen Akkulaufzeiten heranreichen könnte. Nicht mal Google dürfte das möglich sein, die bislang zwar für Android verantwortlich sind, aber auch Funkmodule, Prozessoren und andere Bauteile von anderen Unternehmen beziehen. Im Umkehrschluss wäre der Grund nachvollziehbar, warum Android-Hersteller immer größere Geräte mit riesigen Displays bauen. Da ist mehr Platz für große Akkus.

Apple erfüllt feuchte Träume kleiner Hände – jetzt dürfen Android-Hersteller gerne mitziehen

Stellt sich die Frage, ob die Hersteller tatsächlich Angst haben, neue Smartphones auf Maßniveau des iPhone 12 Mini zu bringen, weil die Akkulaufzeit stark kritisiert werden könnte? Zumindest klingt die Aussage von Lu Weibing nach so einer Befürchtung. Andererseits hatte das Sony Xperia XZ2 Compact bei Maßen von 135 x 65 x 12,1 mm bereits eine Akkukapazität von 2870 mAh und heute sind die Möglichkeiten ja noch besser.

via Winfuture

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Pixel 5. Relativ kompakt für die heutige Zeit, gilt schon als „Zwerg“ mit seinem 6″ Display im Vollbildformat und hat einen 4080mAh Akku der bei mir locker 40 Stunden hält mit 8 Stunden SOT.

  2. Hab derzeit ein Sony Xperia Z1 compact als Zweitgerät in der Tasche, welches als Mediaplayer dient.
    Es hat einen verhältnismäßig kleinen Akku mit 2300mAh.
    Die Hardware war für damalige Verhältnisse aber High End und auch heute kann das Gerät noch gut bedient werden, selbst mit Android 10 (LineageOS).
    Viele Hersteller packen einfach zu viele Bloatware über Android, einschließlich aufwendige Animationen und Designs sowie andere Systemtweaks und Funktionen.
    Mit LineageOS beispielsweise bekommt man eine an AOSP (pures Android) angelehnte Distribution ohne all dieses und selbst ein Samsung Galaxy S3 kann nach 8 Jahren seit Release noch mehr oder weniger ernsthaft mit Android 10 bzw. seit Kurzem einem ersten Alpha build auf Basis von Android 11 laufen.
    1GB RAM, Exynos 4412 1,4Ghz Quad, 16GB interner, relativ langsamer Speicher.
    Die Mali GPU kann die neuen Android 11 Animationen immernoch sehr flüssig darstellen, wenn auch nicht mit 120 Frames bzw. 120Hz Display.

    Die Akkulaufzeit des Xperia Z1 compact jedenfalls ist ziemlich gut wenn man berücksichtigt, wie alt es ist und wie ineffizient der alte Snapdragon 800 moderne Anwednungen umsetzt im Vergleich zu heutigen SoCs.
    Denn neue SoCs bieten neben mehr Leistung auch eine deutlich bessere Performance, während die max. Leistungsaufnahme auf einem gleichen Level bleibt.
    Dementsprechend verbraucht eine neue CPU für die gleiche Aufgabe deutlich weniger Energie.
    Allerdings friesiert man die Chips so derart, damit sie in Benchmarks gute Punktzahlen erreichen aber leider eben scheinbar lieber ein größeres Display einbaut statt die Leistung etwas runterzuschrauben.
    Der Nutzer würde auch problemlos mit 2/3 der Leistung auskommen

  3. Das sehr unbeliebte Pixel 4 hat keinen überragenden Akku mit 2800mAh, feuert damit aber ein 90hz, 5,8″ oled display, eine dot Matrix Gesichtserkennung und einen Mini Radar.

    Bei mir hält es OHNE Akkueinsparungen durch mich als Nutzer (also dauerhaft 90hz, always on, Radar on, Helles wallpaper, dauerhaft Bluetooth an und verbunden mit SmartWatch, dauerhaft WiFi an, dauerhaft gps an, 1,5 Stunden Musik streamen) circa 14-16 Stunden. Das ist kein guter Wert, aber doch ziemlich passabel für so einen kleinen Akku.

    Das Google in sein mit Hardware vollgestopftes 800€ Phone nur 2800mAh verbaut hat ist selten dämlich und hat sich gerächt. Aber: der gleiche Akku in einem redmi ohne große Hardware sollte Wunder wirken.

    Ich glaube Android ist nicht das Problem. Die großen Märkte sind nicht Europa oder Amerika, wo sich ein iPhone 12 Mini wohl Recht gut verkaufen wird. Auf den größten Märkten verkaufen sich eher 7″ als 5,4″ Geräte… Das ist wohl das eigentliche Problem.

    Ich zumindest hoffe auf ein Ende dieser Zoll-Schlacht. 6,9-7″ ist einfach nicht handlebar.
    Habe daher das Pixel 5 vorbestellt, da es mit 6″ und komplett randlos wirklich noch im Rahmen ist. Ich war aber noch nie geneigter zu einem iPhone zu wechseln als jetzt mit dem Release des Mini…

  4. Habe heute mein neues Pixel 4a in Betrieb genommen…einfach geil. Aber.., was soll das Google, das gesamte Lineup 2020 ist sowas von schwer zu bekommen..man fühlt sich fast als Auserwählter wenn man gleich eins bekommt…😏

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.