Alexa erhält jetzt ein sehr großes Update bei uns

Amazon Echo Alexa Hero

Amazon spendiert seinem Alexa-Ökosystem eine ganze Reihe an praktischen Neuerungen.

Amazon hatte in den vergangenen Wochen einige Neuerungen und Funktionen für sein Alexa-Ökosystem angekündigt, die nun wohl vollständig ausgerollt sind. Die gute Nachricht: Auch deutsche Nutzer, in Deutschland und Österreich, erhalten ein recht großes Update-Paket mit vielen Neuerungen.

Nachfolgend findet ihr die vollständige Liste mit allen Neuerungen, die Amazon jetzt für „das deutsche“ Alexa angekündigt hat.

Intuitivere Startseite mit adaptiven Inhalten

Echo Show 8 (2. und 3. Generation) verfügen nun über eine Startseite mit adaptiven Inhalten. Mithilfe von Computer-Vision-Technologie passen sich die Bildschirminhalte an, je nachdem, wie nah Nutzer dem Gerät sind. Auf diese Weise sieht jemand, der sich auf der anderen Seite des Raumes befindet, Inhalte, die aus der Entfernung leicht zu erkennen sind, etwa eine kurze Nachrichtenschlagzeile oder eine Rezeptempfehlung. Nähert sich die Person dem Gerät, wechselt der Bildschirm automatisch zu einer detaillierteren Ansicht. Haben Nutzer eine visuelle ID angelegt, werden die Inhalte auch personalisiert, zum Beispiel durch die Anzeige einer kürzlich genutzten Wiedergabeliste oder des persönlichen Kalenders. Adaptive Inhalte landen auf den Echo Show-Geräten.

Wichtigste Verbindungen

Mit dem Widget „Wichtigste Verbindungen“ bekommen Nutzer auf ihrem Echo Show 8, 10 oder 15 einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Kontakte und die am häufigsten verwendeten Geräte im Haushalt. So können sie mit einem Fingertipp einen Anruf oder Drop In starten. Im Laufe des Jahres wird die Funktion auch noch auf den Echo Show 5 ausgerollt.

Widget-Schnellaktionen

Nutzer können Schnellaktionen-Symbole am oberen Rand von kompatiblen Echo Show-Geräten hinzufügen, um noch schneller auf Widgets zuzugreifen. Anstatt wie bisher zur Seite zu wischen, um zu den Widgets zu gelangen, oder nach oben zu streichen, um ein Menü aufzurufen, öffnen nun die neuen Symbole auf der Startseite das entsprechende Widget. Widget-Schnellaktionen können auf Echo Show 8 und 10 genutzt werden und auch bald auf dem Echo Show 5.

Routinen auf mehrere Arten auslösen

Nutzer können eine einzelne Routine nun auf mehrere Arten auslösen. Zum Beispiel kann eine Schlafenszeit-Routine, die alle Lichter ausschaltet, die Jalousien schließt und Einschlafgeräusche abspielt, nun sowohl an jedem Wochentag um 22.00 Uhr gestartet werden oder wenn Nutzer „Alexa, gute Nacht“ sagen.

Wichtige Erinnerungen

Sind Erinnerungen noch nicht erledigt, kann Alexa seine Nutzer nun erneut erinnern. Dies ist besonders praktisch bei wichtigen Ereignissen, die nicht verpasst werden sollen wie beispielsweise ein Arzttermin oder das Bezahlen einer Rechnung. Um die Funktion zu aktivieren, gehen Nutzer auf die Detailseite der Erinnerung in der Alexa-App und schalten die Option „Erneut erinnern“ ein oder sagen: „Alexa, erstelle eine wichtige Erinnerung.“ Alexa wird einer Erinnerung proaktiv nachgehen, bis sie als erledigt markiert wird.

Maximale Lautstärke von Echo Kids-Geräten festlegen

Nutzer können jetzt die maximale Lautstärke ihrer Echo Kids-Geräte wie Echo Dot Kids oder Echo Show 5 Kids sowie anderer unterstützter Geräte im Kindermodus direkt im Eltern-Dashboard begrenzen. Eltern wählen im Eltern-Dashboard das dem Gerät zugewiesene Kinderprofil aus und wählen „Maximale Lautstärke festlegen“ und verwenden den Schieberegler, um die maximale Lautstärke einzustellen.

Alexa verliert schon in wenigen Tagen wichtige Automatisierungs-Integration

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. * Müssen ausgefüllt sein.