Folge uns

News

Alexa: Neue Musik-Funktionen, Deezer nun verfügbar

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Amazon Echo 2017 Alexa Header

Amazon spendiert Alexa weitere nützliche Funktionen für die Musik, deutsche Nutzer müssen darauf allerdings noch etwas warten. Ist ja wiedermal typisch, auch einfache Funktionen werden immer erst für englischsprachige Nutzer eingeführt, so ist es natürlich auch diesmal. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Für den ein oder anderen Nutzer könnte interessant sein, dass ich der Musik-Dienst Deezer nun bei Alexa breit macht.

  • Als Standard-Musikdienst festlegen – Nutzer können unter Einstellungen ihr Deezer Konto als bevorzugten Musik-Streamingdienst auswählen und haben sofortigen Zugriff auf einen der größten Kataloge der Welt mit 53 Millionen Songs
  • Flow – „Alexa, spiele Flow”, drei einfache Worte genügen und Alexa spielt umgehend den endlosen persönlichen Soundtrack Flow, die perfekte Mischung aus Lieblingssongs und Neuheiten
  • Musik on demand – über Sprachbefehle können Nutzer ganz einfach einen bestimmten Song, Künstler, Album oder Genre anfragen und abspielen sowie die Lautstärke regeln und Songs anhalten oder überspringen
  • Musik für bestimmte Stimmungen – Alexa erkennt über 18 verschiedene Stimmungen und wählt aus 74 unterschiedlichen Genres aus, z.B. „Alexa, spiele Rockmusik”
Deezer
Deezer
Entwickler: Deezer
Preis: Kostenlos

Neue Sprachbefehle für Alexa

Neben der Einführung von Deezer gibt es auch neue Sprachbefehle für die Musiksteuerung. In erster Linie geht es dabei darum, die Sprachsteuerung noch natürlicher zu machen – jetzt mit zeitbasierten Anfragen. „Alexa, spiele die Musik von heute morgen“ oder auch: „Alexa, spiele den Sia-Song von gestern Abend“. Solche und ähnliche Befehle werden möglich sein.

Ein Teil neuer Befehle ist schon seit einigen Tagen auch in Deutschland verfügbar. Wir können zum Beispiel anfordern, Musik abspielen zu lassen, die einem bestimmten Song ähnelt oder der Musik eines bestimmten Künstlers. „Alexa, spiele ähnlich Musik wie Eminem“. [TechCrunch, mobiFlip]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt