Als Reaktion auf Xiaomi: Kommt bei Galaxy Z Flip 6 und Fold 6 endlich das große Update?

Samsung-Galaxy-Z-Flip-5-gefaltet

Samsung wird seine Galaxy-Foldables deutlich verbessern müssen, denn 2024 lauert "neue" Konkurrenz.

In den vergangenen Jahren wirkte es so, als hätte sich Samsung auf seinen Foldables ausgeruht. Wozu man auch durchaus Grund hatte, denn der größte Konkurrent in Form von Xiaomi verkauft sein einziges Foldable bislang nur in China, Apple hat noch keine Geräte dieser Art, Huawei ist tot und selbst Marken wie Oppo sind im Verkauf nicht so gut wie Samsung aufgestellt.

Die Forderung der Fans ist jedoch eindeutig: Samsung muss bei seinen Foldables endlich wieder innovativ werden und etwas machen. Zumindest bei den Bildschirmen soll etwas passieren. Die wohl beste Quelle der Branche, wenn es um Displays geht, hat Informationen für uns. Die faltbaren und Außenbildschirme von Flip 6 sowie Fold 6 werden wachsen, heißt es von Ross Young.

Beim Flip 6 wird er sogar sehr konkret und nennt Zahlen. Hier soll der Bildschirm von 3,4 auf 3,9 Zoll wachsen. Wenn auch in einem anderen Format, sind wir bei diesem Foldable nun bei Bildschirmgrößen der ersten Android-Geräte von HTC angelangt, was jetzt auch schon 15 Jahre her ist. Und da reden wir vom Außenbildschirm.

Bis die neuen Geräte kommen, wird noch reichlich Zeit vergehen, erst im Sommer 2024 wird Samsung seine nächste Foldable-Generation vorstellen. Diesmal soll das aber nicht konkurrenzlos passieren, denn Xiaomi wird 2024 angeblich sein erstes Flip-Telefon global anbieten und auch sein kommendes Mix Fold 4 nach Europa bringen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.