Folge uns

Chromebook, Notebook & PC

Alte Thinkpad-Notebooks: Viel Ausstattung für wenig Geld

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

In der Regel bekommt man leistungsfähige PCs für den schmalen Taler nur als Desktop-Tower, doch auch Notebooks mit etwas mehr Leistung kann man sich recht günstig kaufen. Man muss halt nur offen für ältere Geräte sein. Den Ruf „eine Ewigkeit zu halten“ haben die klassischen Thinkpads, die seit einigen Jahren von Lenovo gebaut und vertrieben werden. Ich hatte mir jetzt mal ein X220 Thinkpad von Lenovo angeschaut, welches als „refurbished“ erhältlich ist und trotz des Alters von vier Jahren fast wie frisch aus dem Laden ausschaut.

Die Ausstattung für 420 Euro ist ziemlich gut, unter der Haube finden wir nämlich einen 2,5 GHz starken i5, 8 GB RAM und eine 128 GB SSD. Des Weiteren gibt es WLAN mit 5 GHz, mobiles Internet, GPS, Bluetooth, einen Finger-Scanner und ein 12,5″ mattes Display. Ein fetter Vorteil ist natürlich der wechselbare Akku, wenn man besonders viel unterwegs ist. >>> Shop bei eBay mit gebrauchten Thinkpads

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=CrqN20N18tc]

8 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

8 Comments

  1. Dave

    24. Januar 2015 at 14:38

    denkste da läuft auch GTA5 drauf?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      24. Januar 2015 at 14:42

      ne, das definitiv nicht, die Grafik ist ja nur onboard

  2. ted

    24. Januar 2015 at 14:46

    das tolle an den Thinkpads mit wechselbaren Akkus ist auch die verschieden grossen Akkus, zum X220 gibt es z.b. 4, 6, und 9 Zellen Akkus.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      24. Januar 2015 at 14:47

      jo, ich hab erst mal 9 zellen und hol mir eventuell noch den ganz großen, der von unten angedockt wird

  3. Michu

    24. Januar 2015 at 22:47

    Bei mir läuft win 8 auf einem t60p top

  4. Charles Engelken

    25. Januar 2015 at 18:18

    Die X220er haben wir im Office auch noch rumfliegen und im Einsatz. Nutze selbst ein X240, bin dabei aber der Einzige damit neben meinem Bereichsleiter. Die anderen aus unserer IT-Abteilung sind mit X220er-Modellen unterwegs und die Teile machen einen super Job, halten echt jahrelange Nutzung super aus und arbeiten immer noch makellos von dem, was ich so mitbekomme von meinen Kollegen.

    Der Vorteil, dass man bei den älteren ThinkPad-Modellen noch problemlos ans Innenleben rankommt, hab ich zuletzt am Freitag erleben „dürfen“. Da hab ich an meinem X240 ein RAM-Upgrade von vier auf acht GB durchgeführt und oh boy, war das ne Sisyphusarbeit, da ans Innenleben ranzukommen. :D

    Ansonsten, ThinkPads sind die besten Windows-Laptops, die man sich kaufen kann. Liebe die Hardware, den kompakten Formfaktor der X-Reihe, das simple Design und die tollen Tastaturen. <3

  5. Robert

    29. Januar 2015 at 19:11

    Hey Denny,

    danke erstmal für den super tollen Tipp. Ich möchte mir ein Notebook für die Uni anschaffen und überlege mir jetzt dank deinem Video das selbe Thinkpad x220 anzuschaffen. Könntest du etwas mehr über das Thinkpad erzählen, also Boot Zeit, ob Windows 8 darauf läuft und wie flüssig das Video schneiden funktioniert (möchte nämlich auch GoPro Aufnahmen schneiden). Weißt du auch aus welchem Jahr das Thinkpad ist! Es soll nämlich Probleme mit dem Mainboard geben die im November – Dezember 2011 gebaut worden sind (Quelle: http://thinkwiki.de/X220). Danke dir schonmal im voraus :).

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      29. Januar 2015 at 22:51

      Win 8 sollte keine Probleme geben, gibt zumindest die Treiber auf der Lenovo-Webseite. Videos schneide ich in Full HD mit 30 FPS auf einem externen Monitor mit 2560 x 1080 Pixel in Magix Video Deluxe 2015 wunderbar flüssig, während Chrome im Hintergrund mit vielleicht 20 Tabs läuft. Gebootet wird vielleicht insgesamt in 20 Sekunden oder so, dank der SSD.

      Bei meinem Modell steht was von 12/07 unten dran, was ein Datum sein könnte, sicher bin ich mir aber nicht. Finde sonst leider nichts.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.