Folge uns

Android

Amazon App-Shop startet in Deutschland

Veröffentlicht

am

Amazon App-Shop

Es ist so weit, nach langer Wartezeit geht nun auch in Deutschland der offizielle Amazon App-Shop an den Start. Das spricht unter anderem dafür, dass neue Kindle-Tablets auch bei uns auf den Markt kommen, da diese wahrscheinlich wie das erste Kindle Fire ohne den Play Store von Google auskommen werden. Auch Amazon möchte sich ein eigenes Ökosystem aufbauen, was in den USA bereits hervorragend klappte. Unter anderem bietet euch der Amazon App-Shop täglich eine Free App of the Day, also eine Paid-App zum kostenlosen Download, auch gibt es ab und zu ein paar exklusive Apps sowie Spiele.

Ab heute startet der Amazon App-Shop in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien, leider kann ich keinerlei Apps bis dato herunterladen, Kollegen René komischerweise schon. Alle Infos und den Download findet ihr auf der Seite zum App-Shop. (via)

UPDATE: Es scheint so, dass man wohl eine Kreditkarte im Amazon-Account hinterlegt haben muss, auch für kostenlose Apps.

[asa]B007CYA5X4[/asa]

7 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

7 Comments

  1. Milky-Way

    30. August 2012 at 15:44

    Endlich! So, nun mit dem 5. Android Handy das ich nutze, hab ich mir endlich mal eine Kauf-App geleistet. Hätte ich auch gerne länger schon, nur ich halte von Kreditkarten nichts. Mit dem App-Store von Amazon ist es nun endlich möglich per 1-Click und Bankeinzug App's zu kaufen. Funktionierte alles auf Anhieb. Danke für den Tipp.

    • Harry Amend

      31. August 2012 at 17:30

      Dann mach dir mal Gedanken darüber:
      2.5 Alle Geschäftsabschlüsse endgültig. Alle Käufe von Apps und von durch Amazon verkauften In-App-Produkten sind nach dem ersten Herunterladen oder der ersten Nutzung bindend. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Widerrufsrecht nicht besteht, wenn Sie mit dem Herunterladen oder der Nutzung beginnen. Wir akzeptieren keine Rückgaben von Apps oder von durch Amazon verkauften In-App-Produkten, soweit diese nicht auf gesetzlichen Gewährleistungsansprüchen beruhen.

      Auf deutsch, amazon gewährt dir kein Rückgaberecht und mit deinem abnicken erklärst du dich damit einverstanden dies zu akzeptieren, weiterhin interessiert es auch amazon nicht ob die App auf dein Gerät funktioniert. Im Play Store gibt es immerhin eine 15 minütige Rückgaberecht außerdem werden dir Apps die nicht auf deinen Gerät laufen erst gar nicht angezeigt.
      Der amazon AppSAtore ist für mich das ziemlich überflüssigste was es gibt, selbst die täglich kostenlose App bringt mich nicht Versuchung sondern die sehe ich nur als Lockmittel an. Amazon will nur eines, verkaufen, verkaufen und nochmals verkaufen. Das sieht am alleine daran das es kein Rückgaberecht gibt.

      • Pfeifengenießer

        5. September 2012 at 11:11

        Ist aber auch verdammt übel, wenn ich bei kostenlosen Apps kein Rückgaberecht habe.
        Und das ein Online-Shop verkaufen will, ist ja wirklich eine bodenlose Frechheit!

      • Milky-Way

        5. September 2012 at 11:24

        Vielleicht bin ich kein Überallesnörgler, und einfach zufrieden mit diesen Shop? Und mit AGBs kenn ich mich aus. Und welcher "Salesman" will nicht einfach nur verkaufen, verkaufen, verkaufen? Mein Gott, wir sind eine Konsumgesellschaft. Andere Leben von meinen Geld, so wie ich von anderen Leuten Geld lebe.

  2. Daniel K.

    30. August 2012 at 15:50

    Eine Kreditkartennummer muss nicht hinterlegt werden! Einfach 1Click per Handy auf der Amazonseite aktivieren und schon können Apps z.b. auch über Bankeinzug gekauft werden und die App zeigt keinen Fehler mehr an.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt