Amazon hat den Alexa-Funktionsumfang kastriert

Amazon Echo Alexa Hero

Amazon hat Alexa um wichtige Schnittstellen beschnitten, diese Änderung gilt ab sofort.

Amazon stellt mit dem neuen Monat eine wichtige Funktion ein, davon sind vor allen Dingen Apps mit Listen betroffen, darunter beliebte Shopping-Dienste wie Bring. Einige Apps lassen sich zukünftig noch nutzen, jedoch nicht mehr ohne notwendigen Zwischenschritt. Amazon selbst verweist auf die integrierten Notizen/Listen-Funktionen.

„Ab Juli 2024 wird es nicht mehr reichen, den Befehl „Alexa, setz Milch auf meine Einkaufsliste” zu verwenden, um Artikel direkt auf deine Bring! Einkaufsliste zu setzen. Stattdessen würde der gewünschte Artikel auf der internen Liste von Alexa landen“, schreibt Bring in seiner Mitteilung an Kunden.

‍Ab sofort müssen Nutzer Alexa zuerst explizit bitten, die jeweilige App zu öffnen. Es ist nun also notwendig, etwa „Alexa, öffne die Bring! Einkaufsliste“ zu sagen, um etwas auf eine Bring-Liste setzen zu können. Da müssen wir nicht viel drumherum reden, das ist ein großer Einschnitt und sorgt für wenig Komfort im Alltag.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

6 Kommentare zu „Amazon hat den Alexa-Funktionsumfang kastriert“

  1. Ich muss das schon seit Jahren so machen. Ich sage immer, Alexa, öffne Bring!
    Dann heißt es, willkommen bei Bring, womit kann ich dienen?

    1. Bei uns auch, wir sagen auch schon seit Jahren, öffne Bring. Ging auch noch nie anders, sonst hat Alexa es auf irgendeine Liste gepackt, nur nicht bei Bring.

      1. Bis Ende Juni hat er die alexa einkaufsliste automatisch mit bring synchronisiert, aber nur wenn man etwas zugefügt hat. hat man es bei bring gelöscht, blieb es auf der amszon liste. war immer sehr nervig.

  2. Rolf Soennecken

    Na da werde ich wohl Umsteigen auf andere Geräte Amazon Kündigen und woanders meine Einkäufe tätigen. Lass mich nicht dazu Zwingen. Besser noch. Ich Schreibe es auf. Wie damals halt. Später wollen die noch Kohle dafür. Mache ja jetzt schon so einige Einkäufe bei Ali,Temu und Co. Spart auch einiges an Kohle.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!