Für die Kunden von Amazon Prime Instant Video mit fetter Internetanbindung und 4K-Fernseher gibt es gute Nachrichten, denn auch in Deutschland startet jetzt die Ausstrahlung von Inhalten in Ultra HD. Die ersten Nutzer können bereits Filme wie „Elysium“ oder Serien wie „Hand of God“ in Ultra HD anschauen, des Weiteren weist ein neuer Menüpunkt „Ultra HD […]

Für die Kunden von Amazon Prime Instant Video mit fetter Internetanbindung und 4K-Fernseher gibt es gute Nachrichten, denn auch in Deutschland startet jetzt die Ausstrahlung von Inhalten in Ultra HD. Die ersten Nutzer können bereits Filme wie „Elysium“ oder Serien wie „Hand of God“ in Ultra HD anschauen, des Weiteren weist ein neuer Menüpunkt „Ultra HD Filme und Serien“ auf das neue Format hin. Die ersten Nutzer haben bereits Zugriff auf die neuen Inhalte und haben den Kollegen von mobiFlip ein paar Fotos als Beweis geschickt.

Nicht nur ein Ultra HD-Fernseher wird für die neuen Inhalte benötigt, sondern auch eine Internetanbindung mit mindestens 15 Mbit/s. Es wird also deutlich mehr benötigt, als der durchschnittliche deutsche Bürger aktuell zur Verfügung hat. Deutsche Inhalte gibt es bislang noch nicht, alle in 4K verfügbaren Videos sind nur mit Originalvertonung verfügbar. Es geht aber jetzt erst los, von Amazon ist noch nicht mal eine Pressemitteilung veröffentlicht.

Lustig oder eher traurig ist, dass der Fire TV von Amazon kein 4K kann, sondern nur maximal 1080p. Die Smart TV-App hingegen bekommt die Unterstützung für die neue Auflösung.

>>> Amazon Prime

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.