Amazon Prime Video schätzt nicht alle Kunden: Ende der Werbefreiheit, aber einige haben Glück

Amazon-Prime-Video-App-Hero

Amazon hat gute und schlechte Nachrichten für Prime Video-Kunden.

Ab sofort kostet es extra jeden Monat, wenn ihr keine (fast gar keine) Werbeanzeigen bei Amazon Prime Video sehen möchtet. Das sorgt für Widerstand und wenig Freude bei den Kunden. Noch weniger erfreuen dürfte die E-Mail, die wohl nur ausgewählte Prime Video-Kunden erhalten – außer man gehört dazu.

In dieser Nachricht wird informiert, dass der jeweilige Kunde „ausgewählt“ wurde, „für einen begrenzten Zeitraum weiterhin ein werbefreies Erlebnis“ bei Prime Video zu erhalten. Amazon bezieht sich dafür auf Tests, die man im Hintergrund durchführt. Vermutlich misst man das Interaktionsverhalten der Nutzer.

Es stößt jedoch schon außer auf, dass Amazon hier von „geschätzten Kunden“ spricht. Daraus lässt sich natürlich drehen, dass alle anderen Kunden weniger geschätzt werden und deshalb jetzt mit Werbung leben müssen. Kann man so sehen.

Amazon Prime Video wird trotz Zusatzkosten nie komplett werbefrei sein

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Amazon Prime Video schätzt nicht alle Kunden: Ende der Werbefreiheit, aber einige haben Glück“

  1. Wir haben monatlich ca. 600€ bei Amazon gelassen. Daher gehören wir nicht zu den geschätzten Kunden und deshalb wurde unsere Kündigung des Prime Abos kommentarlos hingenommen.

Kommentar verfassen

Bleib nett.