Folge uns

Auto & Fortbewegung

Amazon veröffentlicht SDK für Alexa im Auto

Veröffentlicht

am

Amazon hat längst nicht mehr vor Autos halt gemacht. Doch bleibt es nicht bei einzelnen Partnerschaften: Jetzt folgt ein Entwicklungskit. Schon zuvor gab es Kooperationen mit Automarken wie Ford, Seat, BMW, Lexus und Toyota, die Amazons Sprachassistenten Alexa in die rollenden Blechbüchsen brachte. Amazon weitet die Möglichkeiten jetzt mit einem auf GitHub zugänglichen SDK aus.

Sinnvolle Befehle im Auto

Zu Beginn soll es vor allem das Steuern von Audio-Diensten wie Audible, iHeartRadio und natürlich Amazon Music ermöglichen. Anrufe lassen sich durch das Nennen des Namens oder der Telefonnummer tätigen. Weiterhin sind Navigationsbefehle und sogar Erkunden-Features nutzbar, so lassen sich die besten Restaurants in der Nähe oder Parkplätze finden. Das Alexa Auto SDK füge laut Amazon automobilspezifische Funktionalität hinzu und kontextualisiere das Erlebnis für das Fahrzeug. Das SDK baut im Übrigen auf C++ und Java auf, um die Audioeingaben und Trigger zu verarbeiten, eine Verbindung mit dem Alexa-Dienst herzustellen sowie alle Alexa-Interaktionen zu verwalten. Außerdem enthalten sind Beispielanwendungen, Build-Skripte, Sequenzdiagramme und die Dokumentation.

Ich finde, Sprachassistenten im Auto sind eine logische Weiterentwicklung. Nach Jahren, in denen wir uns erst überlegen mussten, wie wir mit Smartphones im Auto-Alltag umgehen sollen, ist die Assistenz über Sprache ein guter Kompromiss. [Quelle/via]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt