Kategorie: Auto & Fortbewegung

Tesla zeigt neuen Roadster, der zu beeindrucken weiß

Tesla hat seinen Semi Truck vorgestellt und kam dann noch mit einer dicken Überraschung um die Ecke, dem neuen Tesla Roadster der zweiten Generation. 200.000 Dollar kostet der neue Roadster, die Reservierung des Fahrzeugs soll satte 50.000 Dollar kosten und zu einem ähnlichen Preis hat man wohl die ersten exklusiven Probefahrten unter die Leute gebracht.

CarConnect: Telekom bringt LTE-Hotspot in fast jedes Auto

Nun bringt die Deutsche Telekom mit CarConnect einen LTE-Hotspot in fast alle Autos der vergangenen Jahre, das bereits ab einem einmaligen Euro bzw. 10 Euro je Monat. Moderne Autos haben in der Regel einen Hotspot mindestens als Option in der Broschüre, doch auch ältere Fahrzeuge lassen sich mit einem LTE-Hotspot ausstatten. Bei der Telekom ist

BMW Connected verbindet sich bald mit dem Google Assistant

BMW kündigt die nächste smarte Weiterentwicklung an, BMW Connected verbindet sich bald auch mit dem Google Assistant. Oder besser gesagt der Google Assisant mit BMW Connected, denn man wird über den Assistenten von Google auf das eigene Fahrzeug zugreifen können. Gibt es ja so ähnlich auch mit Alexa ab 2018, die bekannten Assistenten der Internetkonzerne werden

Chrysler, Fiat und Co: Mehr Fahrzeuge erhalten Android Auto

Android Auto ist in diesen Tagen auf weiteren Fahrzeugen verfügbar, 14 weitere Fahrzeuge des FCA-Konzerns werden damit ausgestattet. Zum Fiat-Konzern gehören neben Abarth auch Chrysler, Dodge, Jeep und RAM. Profitieren werden diverse Modelle aus dem Jahr 2017 und 2018 über quasi alle Marken hinweg, ihr findet im Beitrag weiter unten eine Liste. Eventuell ist Android Auto

BMW bringt Alexa ab 2018 in die Autos

Amazon treibt die Verbreitung von Alexa voran, jetzt gab man die Partnerschaft mit BMW bekannt. Sprachassistenten finden ihren Weg nun auch in Autos, zum Beispiel in die Fahrzeuge von BMW. Die Käufer der Mini-Autos werden auch davon profitieren können. Ab Mitte des kommenden Jahres soll es Alexa in allen BMW-Modellen geben, denn die Integration braucht ein

Seat bringt Alexa in seine Fahrzeuge

Weitere Fahrzeughersteller werden Assistenten in ihre Fahrzeuge integrieren, Seat will gegen Ende 2017 mit dabei sein und Alexa vorinstallieren. Natürlich ist der Trend kaum aufzuhalten, Fahrzeuge werden immer vernetzter und irgendwann dürfte Internet ein nicht abwählbarer Standard sein. Bis dahin gibt es zaghafte Versuche neue Autos smarter zu machen. Seat spielt nun mit, gegen Ende des Jahres

Pace Link Testbericht: Bord-Computer, digitales Fahrtenbuch und mehr

Seit einigen Wochen teste ich in meinem Auto der Pace Link, ein kleiner Computer für die ODB Schnittstelle in Autos mit diversen coolen Funktionen. Es gibt viele Tools für diese Schnittstelle, denn darüber kann man allerhand Daten eines Fahrzeugs auslesen, woraufhin ihr nicht nur euren Fahrstil anpassen könnt, sondern natürlich auch andere nervige Aufgaben erledigt habt.

Motorola plant neue Dashcam für Autos

Motorola hat nicht nur schon 10 Smartphones in 2017 präsentiert, sondern plant auch noch weitere Produkte. Wie zum Beispiel eine eigene Dashcam, die sich Käufer zur Überwachung des Verkehrs ins Auto hängen können. Man kann nicht nur tolle Aufnahmen damit erstellen, sondern im Zweifel auch bei einem Unfall entsprechende Beweise sammeln. Nach bisherigen Informationen soll die

Android Auto: Navigation basierend auf Terminen bald möglich

Android Auto wird wohl bald um den Zugriff auf den tieferen Zugriff auf den Kalender erweitert, das System soll Vorschläge basierend auf euren Terminen machen. Autos werden immer smarter und vor allem auch vernetzter. Wer weiterhin Android nutzen möchte, der benutzt ganz einfach Android Auto. Vorausgesetzt das jeweilige Fahrzeug unterstützt das Google-Infotainment. Android Auto ist Android

Waze für Android Auto ist da

Google bringt seinen zweiten Kartendienst auf Android Auto, jetzt veröffentlicht der Konzern die Waze-App. Vermutlich kennt noch nicht mal jeder Waze, obwohl die Navigations-App eine tolle Alternative zu Google Maps ist, die sich Google vor ein paar Jahren eingekauft hat. Ein Teil der Funktionen landete schon ähnlich in Maps, nur noch nicht alle. Waze ist daher

Steer: Armband will verhindern, dass man hinter dem Steuer einschläft

Autos werden immer smarter, doch nicht jeder kann sich ein neues Auto leisten. Steer gehört zu den Produkten, die eine neue Funktion nachrüstbar machen. Dieses Armband soll verhindern können, dass der Fahrer hinter dem Steuer einschläft. Unterschiedlichste Sensoren messen eure Haut und das Herz, wodurch das Armband euren körperlichen Status erkennen kann. Zwei Warnstufen gibt es,