Google Maps ist immer mehr auf dem Weg zum sozialen Netzwerk, die Nutzer der Karten-App können jetzt noch mehr miteinander interagieren.

„Wissen, wer Bescheid weiß: Erhalten Sie Community-Updates in Maps“, so titelt Google im eigenen Blog und kündigt neue Funktionen für Google Maps an. Die Karten-App erhält in diesen Tagen neue Community-Funktionen und wird damit auch mehr zum Social-Network, da Nutzer immer mehr auch miteinander interagieren können. Hintergrund der Neuerung ist, dass Google den Nutzern bieten will, von anderen aktiven Nutzern profitieren zu können.

„Wenn ein Google Maps-Nutzer Fotos, Bewertungen oder Listen öffentlich freigegeben hat, können Sie diesen jetzt folgen und ihre Empfehlungen, Ratschläge und Aktualisierungen auf der Registerkarte „Aktualisierungen“ in Google Maps erhalten. Wenn Sie also das nächste Mal jemanden finden, der hilfreiche Fotos von Menüs zum Mitnehmen, praktische Listen der geräumigsten Parks Ihrer Stadt oder inspirierende Fotos von Geschäften und Dienstleistungen vor Ort teilt, können Sie sich über alle Empfehlungen auf dem Laufenden halten.“

 

Schon vor einiger Zeit hatte Google eine Chatfunkion in Maps integriert, aber in erster Linie zur Kommunikation zwischen Unternehmen und Nutzern.

Themenfilter für spezielle Interessen

Um Google Maps noch mehr an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können, führt Google neue Themenfilter ein. Alles mit dem Fokus auf besseren Empfehlungen, die sich die Nutzer indirekt selbst geben können. Eure Themenfilter tauchen auf eurem Profil auf, wenn dieses öffentlich einsehbar ist.

„Es gibt auch neue Themenfilter in Google Maps-Profilen, sodass Sie die Themen und Orte anzeigen können, über die die meisten Menschen teilen, z. B. Pizza, Brunch, Camping und Parks. Egal, ob es sich um einen Kaffee-Enthusiasten handelt, der jeden letzten Latte dokumentiert, oder um einen Experten aus seiner Heimatstadt, der alles über Perth oder Phoenix überprüft. Sie können anderen Google Maps-Nutzern mit öffentlichen Profilen folgen, um hilfreiche Empfehlungen zu den Orten in Ihrer Umgebung zu erhalten.“

Google Maps: Profileinstellungen

Verbessert hat Google noch die Einstellungen zum Profil der Nutzer. Zu finden hinter eurem Profilbild > Mein Profil > Drei-Punkte-Menü > Profileinstellungen. Aber erst über diesen Weg, wenn ihr das neue Google Maps habt, in dem die Profilseite grundlegend überarbeitet worden ist. Hier lässt sich einstellen, wie öffentlich euer Profil ist, da das natürlich nicht jeder möchte.

Sehr nützlich: Das „geheime“ blaue Menü in Google Maps

via Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.