Google ist während der Entwicklung von Android 11 recht offen. In einem AMA hat man weitere Fragen zu Neuerungen und Funktionen beantwortet.

Google hatte in den letzten Jahren zahlreiche Funktionen für Android nicht bereitgestellt, über die sich einige Nutzer sicherlich freuen würden. Dazu gehören Scroll-Screenshots oder auch Scrollshots. Diese Art von Screenshots scrollen automatisch nach unten und fotografieren daher nicht nur den sofort auf dem Display sichtbaren Inhalt. Praktisch, wenn mal einen längeren Artikel, ein Rezept oder ähnliche Webinhalte „screenshotten“ möchte.

Scroll-Screenshots schaffen es nicht in Android 11

Diese Funktion und einen Bildschirmrekorder wollte Google mit Android 11 nachrüsten, doch die Scroll-Screenshots kommen jetzt doch noch nicht. In einem „Frag mich alles“ äußerten sich die Google-Entwickler leider negativ auf die Nachfrage zur eben erläuterten Funktion. Man beschäftige sich mit diesem Thema zwar weiterhin, für Android 11 reicht es aber leider nicht mehr.

„Anstatt einen schnellen Hack zu starten, der für eine oder zwei handverlesene Apps auf einem bestimmten Gerät funktioniert, ist es unser Ziel im Plattformteam, diese Funktion so zu gestalten, dass sie mit jeder App funktionieren kann.

Obwohl dies eine coole Funktion ist, auf die wir uns immer noch sehr freuen, haben wir uns entschlossen, die Arbeit daran nicht überstürzen.“ – Reddit

Die zahlreichen Eigenlösungen anderer Android-Hersteller findet Google ganz offensichtlich nicht optimal und will es besser machen. Hierfür braucht es Ressourcen und Zeit, beides ist in diesem Jahr allerdings nur begrenzt verfügbar.

Android 11 könnte App schneller starten lassen

In einem weiteren Kommentar kündigen die Google-Entwickler an, die App-Starts unter Android mit einer neuen Funktion beschleunigen zu können. Die Ergebnisse können unterschiedlich ausfallen, im absolut besten Fall startet eine App 20 Prozent schneller, im Schnitt werden es wohl eher 5 Prozent sein.

Kurz gesagt: Einige Bestandteile einer App können dank der Neuerung im Vorfeld abgerufen werden, wenn die jeweilige App einen Kaltstart hinlegt.

„Android 11 bietet außerdem weitere Optimierungen im Zygote-Bereich. Ab der neuen Version haben wir eine Funktion hinzugefügt, I / O Read Ahead Process (IORap), mit der Anwendungsartefakte (wie Code und Ressourcen) während des Startvorgangs vorab abgerufen werden.“ – Reddit

Mehr als diese Informationen gibt es noch nicht. Google verwies im Kommentar auf eine offizielle Ankündigung, die während der Android 11-Weeks auf YouTube noch passieren wird.

XDA

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.