Mit der kommenden Android-Generation 12 bringt Google ein großes optisches Update mit. Das neue Android hat mit Material You ein komplett neues Design im Schlepptau. Im Zuge dessen überarbeitet Google auch den Style der Emojis, der allerdings weiterhin bei diversen Android-Herstellern anders aussehen kann. Hat man aber ein Pixel-Smartphone, sehen die Emojis fast immer so aus, wie sie Google gestaltet hat. Außer in Apps wie WhatsApp, die schon seit Jahren ihr eigenes Ding machen.

Android 12: Emojis erfahren komplette Überarbeitung

Im neuen Look sehen die Emojis noch weniger nach 3D aus. Sie wirken zugleich etwas verspielter, wieder mehr wie gröbere Zeichnungen und weniger wie detaillierte Grafiken. Die Ausgestaltung fällt oftmals simpler aus, dafür vielleicht ein wenig eindeutiger. Das hat für die Designer viel Arbeit bedeutet, denn fast 400 aktualisierte Emojis hat Google schon mit der Android 12 Beta 1 ausgerollt.

Links der bisherige Look, rechts das neue Design:

Kritik für Masken-Emoji

Ich finde aber nicht, dass jedes neue Design gut gelungen ist. Gar nicht begeistert bin ich von der Grafik mit der Maske. Statt sie neutraler darzustellen, wirkt das Emoji mit Maske jetzt noch mehr wie ein kranker Mensch. Dabei hat das Tragen einer Gesichtsmaske längst nichts damit zu tun, ob ein Mensch wirklich krank ist. Aber das hat Corona verursacht. Jede Infektion wird als Krankheit gewertet, obwohl beides getrennt voneinander zu betrachten ist. Es ist auch nicht jeder berufliche Maskenträger krank.

Hier noch ein Vergleich vom neuen Style neben Android 11 und iOS 14.5:

Mit dem neuen Android 12 bleibt also kein Stein auf dem anderen, was das Design der Software angeht. Lasst dazu gerne mal eure Meinungen in den Kommentaren da!

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.