Das neue Smartphone-Betriebssystem von Google ist unterwegs. Android 13 verrät in der Betaversion einige Neuerungen, darunter die „Aktiven Apps“. Im Herbst kommt Android 13 in den AOSP und auf die Google Pixel. Bis dahin kann man in der Betaphase bereits sehen, was Google nach dem großen Android 12-Update nachjustieren möchte. Dazu gehört eine schnell erreichbare Anzeige, die über „aktive Apps“ informiert.

Apps, die im Hintergrund den Akku leerziehen, lassen sich jetzt schneller beenden

Sie ist unterhalb der Schnelleinstellungen zu finden, wenn ihr die Benachrichtigungsleiste ganz nach unten zieht. In einer Reihe am unteren Bildschirmrand gibt es dann die Einschalttaste, den Schnellzugriff auf die Systemeinstellungen und die Anzeige der aktiven Apps. Damit sind Apps gemeint, die im Hintergrund permanent arbeiten. Zum Beispiel Sport-Apps, die eure Schritte fortwährend zählen.

Bei mir auf dem Pixel 6 sieht das so aus:

Gemeint sind wirklich nur Apps, die im Hintergrund aktiv sind. YouTube im Vordergrund wird zum Beispiel nicht aufgelistet. Habe ich die YouTube-App allerdings mit Hintergrundwiedergabe aktiv, zeigt mir die neue Anzeige YouTube als aktive App an. Fraglich ist, ob das Beenden wirklich sinnvoll ist. Meistens sind Apps im Hintergrund aktiv, die das auch wirklich tun sollen. Man kann außerdem nicht mehrere Apps auf einmal beenden.

Android 13 Beta startet für Pixel-Handys von Google

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.