Android soll noch individueller werden, was auch für Apps anderer Anbieter gilt. Hierzu sind bereits Entwicklungen vorhanden, die Google möglicherweise mit Android 13 oder Android 14 plant umzusetzen. Vorboten gibt es schon heute.

Google arbeitet natürlich schon seit geraumer Zeit an der kommenden Android-Version 13, die wir für den Herbst 2022 erwarten. Deshalb sind auch schon heute diverse Neuerungen bekannt, die mit Android 13 erwartet werden können. Dazu gehört ein neues Feature für Apps, die dann „panlingual“ nutzbar sein sollen. Das heißt, ihr könnt für jede App eine individuelle Sprache festlegen. Unabhängig davon, welche Sprache für das System allgemein festgelegt ist.

Android 13 kann Apps möglicherweise individuelle Sprachen zuordnen

Da diese neue Sache vom Betriebssystem ausgeht, wird sie theoretisch für jede App funktionieren. Entwickler der Apps müssen daher keine Lokalisierungen selbst vornehmen. Was wiederum dafür sorgen könnte, dass Elemente der grafischen Oberfläche in manchen Sprachen nicht mehr wie gewollt aussehen, weil sie dafür nicht vorgesehen sind. Aber das bleibt abzuwarten, bis die angesprochene Neuerung auch wirklich in Android 13 oder vielleicht erst 14 integriert ist.

Noch bevor unser Artikel online ging, konnten XDA Devs bereits Screenshots hierzu liefern und die Funktion bestätigen:

Assistant-Übersetzer schon heute eine Bereicherung

Seit Android 12 gibt es zumindest auf den Pixel-Smartphones eine Übersetzungsfunktion auf App-Ebene. Erkennt das System in Apps plötzlich eine fremde Sprache, wird dieser Teil der App automatisch übersetzt. Das funktioniert in Apps wie WhatsApp vor allem für Nachrichten, jedoch nicht für den Rest der App. Dafür funktionierte im Alltag diese Übersetzung bislang schon ganz gut.

Google Tensor im Alltag getestet: Neuer Pixel 6-Chip direkt auf dem Thron?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Wo ist da die Neuerung?
    Wenn der Entwickler das vorgesehen hat, kann ich das schon heute, und das nicht erst seit gestern.
    Und auf eine Mischung aus deutsch und englisch, weil die automatische Übersetzung mal wieder ein Wort nicht kennt, weil es das in anderen Sprachen schlicht nicht gibt, kann ich gut verzichten.
    Und so ganz unproblematisch ist eine Übersetzung auch nicht: Photoshop bspw. ist zwar komplett übersetzt. Nur leider funktionieren 90% der Aktionen dann nicht mehr…… die wurden nämlich mit der englischsprachigen Oberfläche erstellt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.