Folge uns

Android

Android 4.4.2 landet im AOSP, Factory Images verfügbar und SMS-Sicherheitslücke geschlossen

Veröffentlicht

am

Es gibt zur neusten Version Android 4.4.2 wiedermal ein paar kleine Status-Updates, denn der Quellcode ist im Android Open Source Project gelandet und andere Dinge sind geschehen. Den Grund für das überraschende Update kennen wir nun offenbar jetzt auch.

Mit Android 4.4.2 hatte keiner gerechnet, das Update war allen bisher unbekannt, doch es gibt wohl einen guten Grund dafür. Denn die Sicherheitslücke für sogenannte Flash-SMS wurde zwar schon oft bei Google eingereicht, aber wohl erst durch die Berichte der letzten Tage sind die Entwickler von Android dann darauf aufmerksam geworden. Das neuste Android-Update schließt die Lücke, welche in Android 4.4.1 wohl noch offen gewesen wäre.

Im Zuge dessen, nachdem das Update jetzt also auf die Nexus-Geräte verteilt wird, landet auch der Quellcode nun im sogenannten Android Open Source Project. Cyanogen und Co. werden daher ihre Firmware wohl in den kommenden Tagen auf den aktuellsten Stand bringen.

Für Besitzer von Nexus-Geräten, die noch kein OTA-Update erhalten haben, sind jetzt die Factory Images der neusten Android-Firmware verfügbar.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Androidbeat, Androidpolice)

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt