Folge uns

Android

Android 5.1: Bislang bekannte Neuerungen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 5.0 Lollipop

Android 5.1 gibt es zwar schon, nur noch nicht so richtig offiziell, obwohl bereits Geräte mit der neusten Version ausgeliefert werden. Google verrät aber noch keine Details und äußert sich zu 5.1 bislang nicht. Da aber eben schon Geräte im Umlauf sind, gibt es nun auch Infos zu sichtbaren Veränderungen.

Unter vielen anderen Dingen gibt es nun schon wieder einen Wechsel vom API-Level, von 21 auf 22. In den Akkustatistiken ist das Mobilfunksignal nun grün/orange gekennzeichnet, was aber meines Wissens vorher schon war.

Beim erstmaligen Anheften einer App wird ein neuer Guide dafür angezeigt und die „Gerät sperren bei angehefteter App“-Option ist nun direkt im Einstellungsmenü der Anheft-Funktion zu finden.

Wer über die Quick Settings bei WLAN und Bluetooth auf die jeweilige Beschriftung drückt, bekommt weitere Einstellungen direkt in der Benachrichtigungsleiste angezeigt und springt nicht in die Systemeinstellungen.

Wer den vorinstallierten Wecker benutzt, wird eventuell neue Animationen feststellen, wie auch das folgende Video zeigt:

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=1igfgN-C4OM]

Ansonsten gibt es noch kleine kosmetische Veränderungen, wie beispielsweise die Überarbeitung das Passwortfeldes für WLAN-Netzwerke oder die Farbe des Häkchens nach der erfolgreichen Installation einer App mittels APK.

UPDATE: Es gibt auch Neuerungen für Dual-SIM-Geräte und für ausgeschaltete Benachrichtigungen.

(via Google Docs, Reddit)

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. marco

    21. Februar 2015 at 11:57

    Lautlos ohne Vibration, das wär mal wieder was :(

  2. Chris K.

    21. Februar 2015 at 17:21

    Dafür brauchst du nen note edge xD

    Aber die neue uhr habe ich schon unter 5.0 drauf.

  3. CarFreiTag

    24. Februar 2015 at 13:31

    5.0 ist dermaßen buggy – das tut weh. :(

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.