Im August des vergangenen Jahres wurde das neue Android 9 Pie von Google veröffentlicht und seither aktualisieren die Hersteller ihre aktuellen Smartphones nach und nach. Nur ein Hersteller lässt sich diesmal besonders viel Zeit: HTC-Nutzer haben ihr Stück vom Pie noch lange nicht in Aussicht. U11, U11+ und U12+: HTC informiert über Android 9 Pie […]

Im August des vergangenen Jahres wurde das neue Android 9 Pie von Google veröffentlicht und seither aktualisieren die Hersteller ihre aktuellen Smartphones nach und nach. Nur ein Hersteller lässt sich diesmal besonders viel Zeit: HTC-Nutzer haben ihr Stück vom Pie noch lange nicht in Aussicht.

U11, U11+ und U12+: HTC informiert über Android 9 Pie

Eine bereits wieder gelöschte Meldung sorgte kurz für schlechte Laune. HTC kündigte auf Facebook mal eben an, dass sich die Besitzer der Geräte U12+ und U11+ noch mindestens bis April 2019 gedulden müssen. Bis dahin wären insgesamt sieben Monate vergangenen, in denen nahezu alle bekannten Hersteller mindestens schon ihre Flaggschiff-Geräte aktualisiert haben.

HTC seit Jahren im Tiefschlaf

Von enttäuschten Nutzern liest man im Netz viel, wobei es sowieso nicht mehr all zu viele HTC-Nutzer gibt. Bitter. Umso ärgerlicher ist die zusätzlich sehr lange Wartezeit auf das neue Android. Aber frei von Bugs sollte der erste Firmware-Release dann schon sein, Zeit dafür hatte man ja genügend.

In dieser Woche ist immerhin ein kleines Update auf dem U12+ eingetroffen, das ein paar wenige Optimierungen mit an Bord hat. Vielleicht schon eine Vorbereitung auf Android 9 Pie?

Android 9 Pie: Alle wichtigen Neuerungen im Überblick

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.