Das neue Jahr startet für Nutzer von Android Automotive besonders erfreulich. Eine große Ankündigung unterstreicht, dass Google die offenen Baustellen erkannt hat. Das Angebot im Play Store soll deutlich größer werden.

Google hat für das neue Jahr einige Updates parat und das für viele seiner Angebote. Darunter auch wieder Android Auto und Android Automotive. Beide Plattformen, die zwar ähnlich heißen, bekommen unabhängig voneinander neue Apps bereitgestellt. Besonders bei Android Automotive freut uns das sehr, weil die vollwertige Autoplattform bislang ziemlich dünn aufgestellt war.

Android Auto ist hingegen schon seit dem vergangenen Jahr sehr viel besser mit Drittanbieter-Apps ausgestattet. Besonders im Bereich der Navigation hat Google die Tore geöffnet und die Drittanbieter strömten ein. Android Auto bekommt in diesem Sommer zum bestehenden Angebot noch Lyft und Kakao Mobility hinzu. Beides in Deutschland wohl nicht so interessant.

Android Automotive erhält endlich eine YouTube-App und viele andere Drittanbieter-Apps

Tesla macht es vor und die Konkurrenz zieht endlich nach. Wartezeiten und Staus lassen sich mit Medien leichter überbrücken. Auch deshalb gibt es für Android Automotive endlich eine YouTube-App. Die App kommt „later this year“, ohne genaue Angaben zum Startdatum.

Alternativen für die Navigation werden ebenso eingeführt. Endlich, höre ich da einige sagen. Gilt jedenfalls für mich, obwohl ich Google Maps liebe. Android Automotive OS finden wir zukünftig vor allen Dingen in reinelektrischen Autos, da machen Ladesäulen-Apps natürlich Sinn. Obwohl Google Maps diesbezüglich bereits sehr gut eingebunden ist.

Folgende Apps kommen im Laufe des Jahres in den Play Store für Android Automotive: ChargePoint, PlugShare, SpotHero, ParkWhiz, Sygic und Flitsmeister. Weitere Apps für Points of Interest sind außerdem geplant, hierzu hat man aber bis dato keine Namen mit uns geteilt.

Android Automotive OS von Google Testbericht

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Eine wirklich interessante App fehlt in der Aufzählung. Es handelt sich um „Fuelio“ Diese App kümmert sich um viele Belange rund um das Thema Fahrzeugkosten. Es wird eine Tankstellenübersicht mit aktuellen Preisen geboten, sowie die Verwaltung von Tankvorgängen. Für mich besonders wichtig; ich kann gleichzeitig Benzin und LPG (Gas) verwalten. Des weiteren ist ein Fahrtenbuch integriert.
    Nach Übernahme durch die Firma Sygic wurden alle ehemaligen Premiumfeatures frei gegeben und die ganze App somit kostenlos und werbefrei zugänglich gemacht. Diese App hat definitiv einen Platz auf dem Car-Display verdient.

    1. Ich halte es für ein Märchen, dass Fuelio unter Android Auto läuft. Habs ausprobiert, wird von AA nicht für den Screen angeboten. Auch andere Tank-Aps wurden schon in der Richtung gepriesen – bislang nach meiner Erfahrung alles Fehlanzeige.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.